2 Gründe, die heute für die Xiaomi-Aktie sprechen...

Xiaomi kaufen Xiaomi verkaufen Xiaomi-Aktie Xiaomi-Aktienanalyse

... und zwei, die dagegen sprechen! Als ich mir die Xiaomi-Aktie vor ein paar Wochen angeschaut habe, war sie mir zu teuer. Nun, da Corona an der Börse gewütet hat, haben sich die Vorzeichen etwas geändert.

Welche zwei Gründe heute für die Xiaomi-Aktie sprechen – und welche zwei dagegen, erfährst du in diesem Beitrag.

Xiaomi-Aktie kaufen Grund 1: Die Bewertung ist attraktiv geworden

Heute, da die Xiaomi-Aktie rund 25 % unterhalb ihres Allzeithochs vom Januar liegt, ist die Bewertung attraktiver geworden. Mein damaliges Kursziel lag bei 1,78 Euro – heute kostet die Aktie 1,23 Euro. Macht ein theoretisches Kurspotential von knapp 45 %. Da meine Berechnung sehr, sehr konservativ war, kann man bei rund 50 % Kursabschlag durchaus einmal darüber nachdenken, die Aktie von Xiaomi zu kaufen.

Ein weiterer Punkt macht die Xiaomi-Aktie attraktiv: Im vierten Quartal 2019 stiegen die Umsätze im Bereich Internet Services um 41 % – kein anderes Segment im Unternehmen ist so schnell gewachsen. Da vor allem dieser Bereich für Xiaomi's zukünftigen Gewinn verantwortlich sein wird, ist dies ein absoluter Schlüsselaspekt in meinen potentiellen Investmentcase. Und die Sache entwickelt sich besser als gedacht.

Die Xiaomi-Aktie ist also günstiger als vor ein paar Wochen – gleichzeitig entwickelt sich das wohl wichtigste Segment des Unternehmens hervorragend. Eine Kombination, die die Aktie definitiv attraktiver für mich macht.

Xiaomi-Aktie kaufen Grund 2: Das Management

Das, was Xiaomi bis heute geschaffen hat, ist schlichtweg beeindruckend! Dieses Unternehmen wurde erst im Jahr 2010 gegründet und hat es in weniger als zehn Jahren an die absolute Weltspitze eines als gesättigt geltenden Markets geschafft – dem Smartphonemarkt. Hinter diesem Erfolg steckt bis heute das Gründerteam rund um Xiaomi-CEO Lei Jun.

Ich liebe es, in gründer- beziehungsweise familiengeführte Unternehmen zu investieren – genau das ist bei Xiaomi der Fall. Bei solchen Konstellationen hat das Management das gleiche Ziel wie wir Investoren: Die langfristig positive Entwicklung des Unternehmens (keine kurzfristigen Zielsetzungen aufgrund irgendwelcher Boni, eine echte Bindung zum Unternehmen)! Für mich ein elementares Kriterium, das die Xiaomi-Aktie auf jeden Fall erfüllt.

Xiaomi-Aktie verkaufen Grund 1: Ich steh auf Fokus – nicht auf ein buntes Allerlei

Ja – Xiaomi verdient den Großteil seines Geldes mit Smartphones. Doch mittlerweile gibt es auch E-Scooter, Glühbirnen und sogar einen Koffer aus dem Hause Xiaomi (und noch viel mehr Allerlei). Generell investiere ich lieber in Unternehmen, die einen klaren Fokus haben: Wer sich auf eine Sache konzentriert, macht diese meist besser als jemand der hundert Dinge gleichzeitig angeht.

Bekanntes Beispiel: Die Apple-Aktie ist in den letzten zehn Jahren um 626 % gestiegen – die von Samsung um 101 %. Auch andere Mischkonzerne wie General Electric oder Siemens waren in den letzten Jahren nicht gerade erfolgreiche Investments – ich bin bei der Kategorie "Gemischtwarenladen" daher generell vorsichtig.

Leider fällt Xiaomi genau in diese Kategorie – was für mich eher ein Grund wäre, Xiaomi zu verkaufen anstatt zu kaufen.

Xiaomi-Aktie verkaufen Grund 2: (Noch) geht der Plan nicht auf

Wie oben bereits erwähnt hängt eine erfolgreiche Entwicklung der Xiaomi-Aktie vor allem davon ab, ob das Unternehmen es schafft, auf seiner günstigen Hardware ertragsstarke Software zu verkaufen. Q4 2019 sieht vielversprechend aus – doch ob diese Entwicklung langfristiger Natur ist, werden wir erst in den nächsten Quartalen erfahren.

Mein Fazit zur Xiaomi-Aktie

Sowohl der günstigere Preis als auch die vielversprechende Entwicklung im Software-Segment machen die Xiaomi-Aktie heute deutlich attraktiver als noch vor ein paar Wochen. Entsprechend rutscht die Aktie ein gutes Stück nach oben in meiner Watchlist – ich bleibe dran!

Wie du 24 Xiaomi-Aktien von Amazon geschenkt bekommst *

Du bist Amazon-Prime-Mitglied und hast noch keine Amazon-Visa-Card? Super – denn wenn du sie jetzt beantragst, bekommst du 30 Euro Euro geschenkt (das sind beim aktuellen Kurs rund 24 Xiaomi-Aktien*).

Zusätzlich sparst du mit der Amazon-Visa-Card 3 % bei jedem Einkauf auf amazon.de! Und das beste: Für dich als Prime-Mitglied ist sie dauerhaft ohne Jahresgebühr – sprich völlig kostenlos!

Hier geht's zu den Details und zur Beantragung – und zu ein paar nützlichen Tipps, die du bei der Beantragung beachten solltest.

* Ordergebühr und Börsenspesen unberücksichtigt

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

Ich besitze Aktien von Apple (04.04.2020).


Älterer Post Neuerer Post