Corona? Kein Problem für die Xiaomi-Aktie!

Xiaomi-Aktie Xiaomi-Aktienanalyse Xiaomi-Q1

Die Xiaomi-Aktie befindet sich zwar nach wie vor nicht in meinem Depot, aber immer noch weit oben auf meiner Watchlist.

Der für mich springende Punkt: Wird die Strategie der günstigen Endgeräte und der anschließenden Monetarisierung über den Umweg Werbung, Online-Games und anderer Software-Services funktionieren?

Wie die Xiaomi-Aktie der Corona-Pandemie im ersten Quartal trotzte

Ein detaillierter Blick auf die Q1-Zahlen der Xiaomi-Aktie wird uns gleich zeigen, ob sich die Chinesen mit ihrer Strategie sich auf einem guten Weg befinden oder nicht. Lass uns aber zunächst einmal einen Blick auf die wichtigsten Konzernkennzahlen aus Q1 werfen.

Umsatz * + 13,6 %
Gewinn * – 35,7 %
langfristige Schulden 10,3 Mrd. RMB
Cash 25,1 Mrd. RMB

Quelle: Q1-Bericht Xiaomi 2020, * Referenz Q1 2019

Trotz Corona konnte Xiaomi beim Umsatz um satte 14 % zulegen – eine bemerkenswerte Entwicklung in einem schwierigen Umfeld! Immerhin ist Xiaomi kein Healthcare-Unternehmen, sondern ein Hersteller von Unterhaltungselektronik.

Beim Gewinn sah es leider weniger erfreulich aus – der ist rund 36 % niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal. Allerdings schwankt der Gewinn bei Xiaomi schon fast traditionell sehr heftig, weshalb ich mir an dieser Stelle wegen eines einziges Quartals keine Sorgen mache.

Die Bilanz von Xiaomi ist nach wie vor blitzsauber – der Cash deckt die langfristigen Verbindlichkeiten um knapp das 2,5fache. Besser geht's fast nicht – bei so einer Bilanz kann ich als Investor ruhig schlafen.

Auf Konzernebene läuft es also im großen und ganzen ziemlich gut für die Xiaomi-Aktie. Der springende Punkt in meiner Xiaomi-Aktienanalyse bezieht sich allerdings wie erwähnt auf ein ganz spezielles Segment – nämlich die Internet Services.

Diese Kennzahl könnte Xiaomi besonders beflügeln

Nachdem dieses wichtige Segment bereits im vierten Quartal 2019 einen positiven Trend erkennen lies, konnte Xiaomi diese Entwicklung im ersten Quartal 2020 bestätigen.

Wachstum Internet Services + 38,6 %
monatlich aktive User * + 26,7 %
Umsatzwachstum außerhalb Chinas + 47,8 %

Quelle: Q1-Bericht Xiaomi 2020, Referenz Q1 2019, * Betrachtungszeitraum März 2019 verglichen mit 2020

Während das Smartphone-Geschäft von Xiaomi um gerade mal 12,3 % gewachsen ist und auch die IoT & Lifestyle-Produkte lediglich knapp 8 % Wachstum verzeichnen konnten, legten die Internet Services um knapp 40 % zu!

Der Plan scheint also aufzugehen: Qualitativ hochwertige Produkte zu niedrigen Preisen auf den Markt "werfen" und im Anschluss mit Werbung und Software die Kasse füllen – großartig!

Auch Xiaomi's Plattform MIUI erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer konnte überproportional gesteigert werden. Und auch außerhalb Chinas wächst Xiaomi extrem schnell, was zeigt, dass das Unternehmen und seine Produkte weltweit immer beliebter werden.

Mein Fazit: Es deutet immer mehr darauf hin, dass die Strategie von Xiaomi aufgehen wird. Und genau das ist der für mich springende Punkt, auf den ich in meiner Xiaomi-Aktienanalyse besonders viel Wert lege.

... und so teuer ist die Xiaomi-Aktie heute

Dass die Strategie mehr und mehr aufgeht beeinflusst auch mein Bewertungsmodell bezüglich der Xiaomi-Aktie. Zum einen habe ich verglichen mit meinem "alten Bewertungsmodell" das prognostizierte Wachstum beim Gewinn je Aktie auf 17,5 % erhöht.

Seit dem ich dieses Buch gelesen habe, investiere ich verstärkt in chinesische Aktien – Chinas Bosse von Wolfgang Hirn (*)

Zum anderen wird Softwareaktien grundsätzlich ein höheres Kurs-Gewinn-Verhältnis zugestanden als reinen Hardware-Herstellern. Bisher habe ich Xiaomi eher als Hardware-Unternehmen betrachtet, doch nach den letzten beiden Quartal muss ich diese Einschätzung etwas anpassen – und damit auch mein erwartetes KGV in 10 Jahren.

Quelle: Geschäftsbericht Xiaomi 2019, Annahmen und Prognosen des Autors

Auch wenn die Aktie heute teurer ist als im Februar, so sehe ich aufgrund der starken, letzten beiden Quartale aus Sicht der Internet Services heute deutlich mehr Potential in der Xiaomi-Aktie als damals: Bei knapp 60 % "Rabatt" zum errechneten Kurs denke ich aktuell über den Aufbau einer ersten Xiaomi-Position nach – die Xiaomi-Aktie steht derzeit so weit oben auf meiner Watchlist wie noch nie!

Mein aktuelles Fazit zur Xiaomi-Aktie

Als ich mich Anfang Januar zum ersten mal mit der Xiaomi-Aktie beschäftigt habe, war ich vom Management und von der rasanten Entwicklung der letzten 10 Jahre stark beeindruckt. Jedoch war für mich damals noch nicht absehbar, inwiefern die Strategie der günstigen Endgeräte und der nachfolgenden Monetarisierung aufgehen würde.

Heute muss ich sagen: Der Plan scheint aufzugehen – und damit ist die Xiaomi-Aktie mehr denn je ein Kandidat für mein Depot.

5 grüne Aktien mit Vervielfachungspotential

Die Ära der grünen Energien bricht an – unwiderruflich! Nicht weil Greta das will. Und auch nicht wegen der "Fridays for Future"-Bewegung. Die sind zwar laut, werden aber letztendlich nicht der Grund sein, warum wir zunehmend auf Solar – und Windstrom setzen werden.

Der Grund für den Umschwung ist ein ganz anderer – nämlich ein ökonomischer: Grüner Strom wird zunehmend günstiger werden als Strom aus konventionellen Quellen – und das verändert alles! Und vor allem bietet diese Entwicklung großartige Chancen für uns Investoren.

In monatelanger Recherchearbeit habe ich fünf grüne Aktien gefunden, die in meinen Augen perfekt positioniert sind, um von diesem Wachstumsmarkt zu profitieren: Sie sind führend in ihren jeweiligen Branchen, können schon heute stattliche Gewinne vorweisen und ihnen steht noch eine Menge Wachstum bevor!

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

Ich besitze keine der genannten Aktien (Stand: 14.06.2020).

(*) Amazon Affiliate Link: Wenn du ein Produkt über diesen Link bestellst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern – für dich ist das Produkt natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal auf Amazon bestellen würdest.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar