E.ON, Apple und irische Aktien finanzieren mein neues Auto: Mein Cashflow-Update Mai

irische Aktien

Im Mai sind zwei für mich erfreuliche Dinge passiert: Zum einen bekam ich mein neues Auto, zum anderen gab's einen persönlichen Cashflow-Rekord! Woher meine Dividenden im Mai stammten und welche irischen Aktien eine Dividende zahlten, erfährst du in diesem Beitrag.

PS: Am Ende des Artikels erfährst du, wieviel mein neues Auto im Monat kostet!

Viel Spaß beim Lesen!

irische Aktien

Quelle: mein Konten & Depots

Apple, Procter & Gamble und irische Aktien sorgen für hohen Cashflow

Hauptverantwortlich für meinen Cashflow-Rekord im Mai waren Dividenden aus Aktien. Besonders die üppige Dividende von E.ON trug ihren Anteil zum warmen Dividendenregen bei. Aber auch Rational, Apple und Procter & Gamble überwiesen jeweils ein schönes Sümmchen.

E.ON (WKN: ENAG99) 95,51 Euro
Rational (WKN: 701080) 31,81 Euro
Apple (WKN: 865985) 21,04 Euro
Procter & Gamble (WKN: 852062) 17,52 Euro
Kerry Group (WKN: 886291) 4,12 Euro
Nemetschek (WKN: 645290) 3,97 Euro
Kingspan Group (WKN: 905605 ) 3,40 Euro
L'Oreal (WKN: 853888) 0,30 Euro

Quelle: mein Aktiendepot

So schön die hohe Dividende der E.ON-Aktie auch sein mag: Für mich war es die letzte Dividende von E.ON: Die Aktie steht schon länger auf meiner Streichliste! Sobald ich adäquaten Ersatz gefunden habe, trenne ich mich von meinen E.ON-Aktien. Für mich ist dieses Investment eine Jugendsünde, die ich mir nur wegen der hohen Dividendenrendite kaufte. Heute weiß ich: Auf die Gesamtrendite kommt's an – nicht auf die Dividendenrendite!

Monatliche Dividende – aber bitte nachhaltig: Hier erfährst, worauf ich achte

Zwei in meinen Augen nachhaltige Dividenden kamen im Mai von zwei irischen Aktien: Zum einen von Kingspan, zum anderen von der Kerry Group. Bei beiden Unternehmen waren die Dividenden im Mai übrigens eine Zwischendividende. Irische Aktien zahlen oftmals zweimal im Jahr eine Dividende – so auch die Kingspan und die Kerry-Aktie.

Die Kingspan Group entwickelt, produziert und vertreibt Isoliermaterialen aller Art. Egal ob an den Fassaden von repräsentativen Gebäuden, Bürokomplexen oder an Wohngebäuden: Die hocheffizienten Isolierplatten von Kingspan sorgen für niedrige Energiekosten durch weniger Heiz- beziehungsweise Kühlaufwand. Darüber vertreibt Kingspan Bodensysteme für Datenzentren und Lösungen für das Wassermanagement. Ebenfalls Segmente, in denen meiner Meinung nach eine Menge Wachstumspotential schlummert!

Name Kingspan Group plc.
WKN / ISIN 905605 / IE0004927939
Land Irland
Dividendenrendite 0,3 %
Kursentwicklung letzte 5 Jahre + 211,4 %

Quelle: finanzen.net, Stand: 01.06.2021 (Kursentwicklung inklusive Dividende)

Fazit: Auch wenn die Dividendenrendite dieser irischen Aktie niedrig ist, so überzeugt mich das Wachstumspotential umso mehr! Da es mir ausschließlich auf die Gesamtrendite ankommt, entschied ich mich vor rund einem Jahr, die Kingspan-Aktie zu kaufen. Und ich habe es bis heute nicht bereut!

Die zweite von insgesamt drei irischen Aktien in meinem Depot ist die Kerry-Aktie (die dritte ist übrigens Ryanair). Die Kerry Group beliefert die Lebensmittelindustrie mit den Basiskomponenten für deren Produkte. Von Geschmackstoffen über Protein-Komponeten bis hin zu Zusatzstoffen: In den meisten industriell hergestellten Produkten dürfte die Kerry Group ihre Finger im Spiel haben! Alleine die wachsende Weltbevölkerung sorgt hier für eine Menge Wachstumspotential.

Name Kerry Group plc.
WKN / ISIN 886291 / IE0004906560
Land Irland
Dividendenrendite 0,8 %
Kursentwicklung letzte 5 Jahre + 331,5 %

Quelle: finanzen.netStand: 01.06.2021 (Kursentwicklung inklusive Dividende)

Fazit: Auch die zweite irische Aktie überzeugt nicht mit einer hohen Dividendenrendite. Jedoch vermochte auch sie in den letzten Jahren mit einem außergewöhnlichem Wachstum zu begeistern! Aufgrund der Qualität des Unternehmens bin ich zuversichtlich, dass das auch zukünftig der Fall sein wird.

Mehr über die Kerry-Aktie erfährst du in meiner ausführlichen Kerry Group-Aktienanalyse

Satte 0,41 Euro schütteten meine ETFs aus

Im Mai gab es lediglich eine einzige Dividende aus meinen Aktien-ETFs – stolze 41 Cent flossen auf mein comdirect-Depot. Dieser üppige Ertrag stammte von meinem ausschüttendem World-ETF von HSBC. Dieser ist nicht bei meinem Haupt-ETF-Depot – Trade Republic – handelbar. Wäre er bei Trade Republic verfügbar, dann hätte ich ihn mir dort gekauft beziehungsweise bespart.

Für Neukunden gibt es bei Trade Republic (*) eine Freundschaftsprämie – 15 Euro für den Werber und 15 Euro für den Geworbenen – also für dich! Wenn du dein neues Trade Republic-Depot über den folgenden Link eröffnest, profitierst du neben den günstigen Gebühren von einem 15-Euro-Startguthaben für dein neues Trade Republic-Depot!

Hier geht's zu deinem neuen Trade Republic-Depot inklusive 15 Euro-Startguthaben

Ich freue mich natürlich sehr darüber, wenn du meinen Link nutzt und wünsche dir schon mal viel Spaß mit deinem neuen Trade Republic-Depot! Ich jedenfalls bin hochzufrieden damit.

Hier erfährst du, warum ich von Trade Republic so begeistert bin

Solider Cashflow aus REITs

Bei meinen REITs war's im Mai ruhiger als im April. Dennoch konnte ich mich über Einkünfte von knapp 40 Euro freuen. Woher diese stammten, erfährst du in der nachfolgenden Tabelle.

irische Aktien

Quelle: mein LYNX-Depot

Mehr über den Rural Funds-REIT erfährst du hier

Mehr über den Tanger Factory-REIT erfährst du hier

Mehr über den Realty Income-REIT erfährst du hier

Crowdinvesting-Immobilien weiterhin auf Cashflow-Kurs

Meine größte Crowdinvesting-Plattform ist weiterhin EstateGuru – und hier lief es ordentlich! Ich freute mich über den dritthöchsten Cashflow in meiner Zeit als EstateGuru-Investor.

irische Aktien, EstateGuru

Quelle: mein EstateGuru-Account – wenn du dich über diesen Link (*) registrierst, erhältst du 0,5 % Cashback auf deine ersten Investments!

Bei den säumigen Krediten verbesserte sich die Lage ein wenig: Nachdem im April noch sechs Kredite in Rückstand waren, sind es Anfang Mai nur noch fünf – trotz zwei Krediten mehr. Der Anteil überfälliger Kredite sank auf 20 %.

irische Aktien

Quelle: mein EstateGuru-Account – wenn du dich über diesen Link (*) registrierst, erhältst du 0,5 % Cashback auf deine ersten Investments!

Komplette Ausfälle gab's auch im Mai nicht, jedoch befinden sich zwei der überzogen Kredite in der "Eintreibung". Für mich sind das die ersten beiden Kredite, mit denen mir das passiert. Ich bin gespannt, wann und wieviel ich von meinen jeweils 50 Euro zurückerhalte!

Bei Reinvest gab's die üblichen 66 Cent, mein neuestes Projekt schüttete noch nicht aus. Meine Exporo-Investments schütteten im Mai keine Dividenden aus.

Einkünfte aus Vermietung

Dieses Investment generiert zuverlässig Monat für Monat Cashflow: Es ist mein PKW-Stellplatz, den wir selbst nicht brauchen. Ein stabiles, passives Einkommen, welches auch im Februar zuverlässig auf mein Konto geflossen ist.

Geldmarktkonten

Wie bei meinen ETFs gibt's hier nicht viel zu erzählen: Lediglich meine Tagesgelder bei Zinspilot haben ein paar Cent ausgeschüttet. Letztendlich nutze ich meine Geldmarktkonten aber auch nicht zur Renditesteigerung, sondern zur Darstellung meines risikoarmen Depotteils.

Mehr über meine Geldmarktkonten und meinen risikoarmen Depotteil erfährst du in diesem Beitrag

Mein Cashflow-Fazit im Mai

Die knapp 300 Euro Cashflow im Mai reichten aus, um die Leasingrate unseres neuen Autos zu bezahlen. Unser BMW 118i mit M-Sportpaket und Business Professional-Ausstattung kostet gut 250 Euro im Monat. Auch im April reichte der Cashflow bereits aus, um die Leasingrate unseres Autos zu bedienen.

irische Aktien

Quelle: Thomas Brantl

Es ein schönes Gefühl, wenn die passiven Einkünfte immer mehr Dinge des Lebens finanzieren, die die meisten Menschen aus ihrem Gehalt bezahlen müssen. Zum Abschluss dieses Cashflow-Berichts möchte ich mit diesem Beispiel insbesondere Anfänger motivieren, am Ball zu bleiben. Auch mir sind unzählige Fehler in meiner Investoren-Laufbahn unterlaufen! Ich habe mich aber nicht von meinem Weg abbringen lassen und habe versucht, aus meinen Fehlern zu lernen!

Wer dran bleibt und aus seinen Fehlern lernt, der erntet irgendwann die Früchte seiner Arbeit und seiner Geduld – versprochen!

Beim Auto geb ich gerne mal einen Euro mehr aus – beim Girokonto könnte mir das nicht passieren... Hier erfährst, warum ich Kontoführungsgebühren für Geldverschwendung halte und was man dagegen tun kann

Disclaimer

Für diesen Beitrag gilt – wie für alle „Aktien für jedermann“-Beiträge – der folgende Disclaimer. Bitte lies ihn dir aufmerksam durch und beachte die darin enthaltenen Ausführungen.

(*) Affiliate Link: Wenn du dieses Produkt oder diese Dienstleistung über meinen Link kaufst, beantragst oder dich registrierst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern. Für dich ist das Produkt oder die Dienstleistung natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es direkt beim jeweiligen Anbieter erwerben würdest. Dir entstehen auch keine sonstigen Nachteile durch die Nutzung dieses Links – kapitalistisches Ehrenwort!


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen