Stabile Dividendenzahler: Diese 5 unbekannten Aktien zahlen seit 20 Jahren – ohne eine einzige Kürzung

solide Dividenden-Aktien solide Dividendenaktien solide Dividendentitel solide Dividendenzahler stabile Dividendenaktie stabile Dividendenaktien stabile Dividendentitel stabile Dividendenzahler

Die meisten Anleger haben inzwischen verinnerlicht, dass es wichtigere Kriterien als die nackte Dividendenrendite gibt. Zum Beispiel sollten Aktien stabile Dividendenzahler sein, anstatt die Aktionäre nur kurzfristig mit hohen Ausschüttungen zu blenden.

stabile Dividendenzahler, solide Dividendenaktien

Quelle: pixabay

Während Dividendenaristokraten wie Procter & Gamble oder Nestlé inzwischen weltbekannte, solide Dividendentitel sind, segeln die sogenannten REITs – Real Estate Investment Trusts – hierzulande noch immer unter dem Radar vieler Privatanleger.

Schade eigentlich – wie ein Blick auf die folgenden fünf REITs zeigt. Sie alle haben in den letzten 20 Jahren nicht eine einzige Dividendenkürzung vermelden müssen – das nenne ich stabile Dividendenaktie!

Stabile Dividendenzahler – Aktie 1: Der AvalonBay Communities-REIT

Der AvalonBay Communities-REIT bewirtschaftet Wohnimmobilien an der US-Westküste – schwerpunktmäßig in Kalifornien, dem Nabel der Tech-Welt. Da dank Apple, Alphabet Facebook und Co. massenhaft gut bezahlte Jobs vorhanden sind, könnte man von einem kleinen Eldorado für Wohnimmobilien sprechen.

WKN / ISIN / Ticker 914867 / US0534841012 / AVB
Dividendenrendite (Stand: 02.10.20) 4,09 %
Dividende nicht gesenkt seit 1994
Ausschüttungsquote (FFO, Q2 2020) 71,95 %

Quelle: Yahoo! Finance, AvalonBay Communities Investor Relations

Wie krisensicher das Geschäft des AvalonBay Communities-REIT ist, zeigt aktuell die Corona-Pandemie. Trotz hoher Arbeitslosigkeit sind die operativen Einnahmen kaum zurückgegangen, die Ausschüttungsquote befindet sich trotz gleichbleibender Dividende auf einem äußerst solidem Niveau.

Der AvalonBay-Communties-REIT war in den vergangen Jahren ein solider Dividendentitel – und vieles deutet darauf hin, dass das auch zukünftig der Fall sein wird.

Stabile Dividendenzahler – Aktie 2: Der Essex Property Trust-REIT

Der Essex Property Trust ist dem gerade vorgestellten AvalonBay Communities-REIT recht ähnlich. Auch er investiert in Wohnimmobilien, auch er ist hauptsächlich im Westen der USA aktiv. So verwundert es nicht, dass auch dieser REIT eine beeindruckende Dividendenhistorie vorweisen kann und das Prädikat "stabile Dividendenaktie" verdient hat.

WKN / ISIN / Ticker 891315 / US2971781057 / ESS
Dividendenrendite (Stand: 02.10.20) 4,02 %
Dividende nicht gesenkt seit 1994
Ausschüttungsquote (FFO) 64,72 %

Quelle: Yahoo! Finance, Essex Property Trust Investor Relations

Wie der AvalonBay-REIT musste auch der Essex-REIT seit seinem IPO nicht ein einziges mal die Dividende kürzen. Nicht während der großen Finanzkrise und – Stand heute – auch nicht wegen der Corona-Pandemie.

Trotz eines leicht rückläufigen Gewinns im zweiten Quartal 2020 beträgt die Ausschüttungsquote derzeit stabile knapp 65 %. Auch in Zukunft könnte der Essex Property Trust daher ein absolut solider Dividendentitel sein – ich auf jeden Fall bin zuversichtlich.

Stabile Dividendenzahler – Aktie 3: Der Realty Income-REIT

All denen, die schon länger an der Börse aktiv sind, dürfte der Name Realty Income wahrscheinlich bereits etwas sagen – so richtig unbekannt ist dieses Unternehmen auch hierzulande nicht. Im Gegensatz zu den ersten beiden Unternehmen verfügt dieser REIT über keinen klaren Schwerpunkt.

Bei Realty Income ist von der Apotheke über das Fitnessstudio bis hin zum Restaurant (fast) alles an Immobilien dabei, was dieses Segment so hergibt.

WKN / ISIN / Ticker 899744 / US7561091049 / O
Dividendenrendite (Stand: 02.10.20) 4,51 %
Dividende nicht gesenkt seit 1994
Ausschüttungsquote (FFO) 81,5 %

Quelle: Yahoo! Finance, Realty Income Investor Relations

Realty Income lässt sich ebenfalls nicht von Corona bremsen – im Gegenteil. Der AFFO, ebenfalls eine Art des Gewinns bei Immobilien, ist im Vergleich zum Vorjahr sogar um knapp 5 % gestiegen.

Fazit: Normalerweise bevorzuge ich fokussierte Geschäftsmodelle bei meinen Investments, doch bei Realty Income fährst man seit Jahrzehnten sehr erfolgreich mit seiner "Gemischtwarenladen-Strategie". Dieses Unternehmen macht einfach einen verdammt guten Job, weshalb sich der Realty Income-REIT zu einem äußerst stabilen Dividendentitel entwickelt hat.

Hier geht's zur vollständigen Analyse des Realty Income

Stabile Dividendenzahler – Aktie 4: W.P. Carey

Wie der Realty Income ist auch der W.P. Carey-REIT ein bunter Gemischtwarenladen. Industriehallen, Warenhäuser, Büros, Einzelhandel und Self-Storage-Anlagen sind die größten Segmente, in denen W.P.Carey tätig ist. Mit Erfolg – seit dem Börsengang im Jahr 1998 hat dieser REIT Jahr für Jahr seine Dividende erhöht.

WKN / ISIN / Ticker A1J5SB / US92936U1097 / WPC
Dividendenrendite (Stand: 05.10.20) 6,19 %
Dividende nicht gesenkt seit 1998
Ausschüttungsquote (FFO) 91,5 %

Quelle: Yahoo! Finance, W.P. Carey Investor Relations

Auch hier lässt man sich von Corona nicht aufhalten. Unbeirrt wurde sowohl im Juni als auch im September ein kleines bisschen mehr ausgeschüttet. Zwar ist die Ausschüttungsquote inzwischen recht hoch, allerdings fiel der FFO im zweiten Quartal auch deutlich niedriger aus als noch im ersten Quartal 2020.

Sobald sich die Lage am US-Immobilienmarkt wieder gebessert hat, gehe ich davon aus, dass auch die Ausschüttungsquote des W.P. Carey-REIT wieder auf ein moderateres Niveau zurückgehen wird. Alleine die Tatsache, dass man in diesen schwierigen Zeiten mehr einnimmt als man an Dividenden ausschüttet, spricht allerdings in meinen Augen für diesen soliden Dividendentitel.

Hier geht's zu meinem kostenlosen REIT-Leitfaden – wie ich die besten REITs finde

Stabile Dividendenzahler – Aktie 5: Hamborner REIT

Bisher waren ausschließlich US-REITs in unserer Auflistung "stabile Dividendenzahler" am Start – doch es gibt sie auch hier hierzulande. Der Hamborner REIT zahlt seit genau 20 Jahre eine Dividende – ohne sie auch nur ein einziges mal gekürzt haben zu müssen!

WKN / ISIN / Ticker 601300 / DE0006013006 / HAB
Dividendenrendite (Stand: 02.10.20) 5,27 %
Dividende nicht gesenkt seit 2000
Ausschüttungsquote (FFO) ca. 60 - 70 %

Quelle: finanzen.net, Hamborner REIT Investor Relations

Auch Corona ändert daran nichts: In einer Pressemitteilung kündigte das Management Ende August eine Dividende in Höhe von 47 Cent an, zahlbar in bar oder als Aktiendividende.

Der Schwerpunkt des Hamborner REITs liegt auf Einzelhandelsimmobilien, so gehören Edeka, Rewe, Real und Kaufland zu den größten Mietern des Hamborner REITs. Man besitzt weiterhin Büroimmobilien und einige weitere Immobilienkategorien.

solide Dividendentitel, solide Dividendenaktien

Quelle: pixabay

Stabile Mieter, stabile Einnahmen, stabile Dividendenaktie – das trifft auf die Aktie des Hamborner REITs zu wie auf kaum eine andere deutsche Aktie! Einziger kleiner Makel im Vergleich zu den vorgestellten US-REITs: In Nordamerika wird quartalsmäßig ausgeschüttet, beim Hamborner REIT nur einmal pro Jahr.

Hier erfährst du, welche REITs ich in meinem Depot habe

REITs – solide Dividendenzahler für jedes Depot

Die fünf vorgestellten REITs zeigen, dass es sich bei dieser Anlageklasse um äußerst stabile Dividendenaktien handelt, die jeder Dividendenjäger auf dem Schirm haben sollte.

Mehr Informationen zu diesen fünf REITs, REITs im Allgemeinen und knapp 70 weiteren Real Estate Investment Trusts findest zu im REITs-Atlas (*) – dem ultimativen Nachschlagewerk für REITs im deutschsprachigen Raum.

Der REITs-Atlas (*) ist als Taschenbuch und als Kindle eBook auf Amazon erhältlich

Disclaimer

Für diesen Beitrag gilt – wie für alle „Aktien für jedermann“-Beiträge – der folgende Disclaimer. Bitte lies ihn dir aufmerksam durch und beachte die darin enthaltenen Ausführungen.

Ich besitzt Aktien des AvalonBay Communities-REIT, des Essex Property Trust und von Realty Income.

(*) Affiliate Link: Wenn du dieses Produkt über meinen Link kaufst oder beantragst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern. Für dich ist das Produkt natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal zum Beispiel über Amazon erwerben würdest.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar