Wie meine wikifolios dem Corona-Crash trotzen

Aktienfonds selbst zusammenstellen burggraben-aktien mein wiki

Auf der Plattform "wikifolio" können Anleger ihren eigenen Aktienfonds zusammenstellen und ihre Investmentansätze für andere Anleger investierbar machen. Genau das habe ich vor fünf Jahren – Ende 2015 – gemacht.

Zum einen, um verschiedene Strategien zu testen. Zum anderen um zu zeigen, dass meine Investmentansätze funktionieren. Herausgekommen sind die beiden wikifolios "TechTrends" und "topbrands" – beide haben sich selbst von Corona nicht unterkriegen lassen!

Mit TechTrends den Nasdaq outperformt

Mein TechTrends-wikifolio setzt ausschließlich auf Tech-Konzerne mit starken Marktpositionen, großartigen Wachstumsaussichten und einem kompetenten, aufrichtigem Management. Herausgekommen ist ein Portfolio, das trotz Corona nach viereinhalb Jahren knapp 81 % im Plus liegt (Stand: 06.04.2020).

Selbst den bärenstarken Vergleichsindex Nasdaq hat mein TechTrends-wikifolio outperformt – um knapp 5 % (Stand: 06.04.2020). Fazit: Technik dominiert immer mehr unseren Alltag – Unternehmen, die neuartige Technologien in großartige Produkte verpacken profitieren von dieser Entwicklung enorm.

Ich gehe davon aus, dass sich dieser Trend auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Entsprechend denke ich, dass dieses wikifolio auch in Zukunft eine tolle Performance abliefern wird.

Die Macht der starken Marken

Mein zweites wikifolio investiert in die wertvollsten Marken der Welt (gemäß Interbrand-Ranking) – denn eine starke, bekannte Marke, der die Menschen vertrauen, ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil (Buffett spricht hier von Burggraben-Aktien). Einer, der dafür sorgte, dass sich mein wikifolio trotz Corona stets im grünen Bereich bewegte.

Mit dem Nasdaq konnte das topbrands-wikifolio aber nicht ganz mithalten, was bei der etwas konservativeren Depotzusammenstellung auch nicht wirklich zu erwarten war (Underperformance Nasdaq: - 1,5 %, Stand: 06.04.2020).

Mein Fazit zu meinen wikifolios

Wer in den letzten fünf Jahren auf die richtigen Unternehmen aus dem Tech-Bereich oder auf Konzerne mit starken Marken gesetzt hat, der hat Indizes wie den DAX oder sogar den MSCI World klar und deutlich outperformen können.

Wer also gut diversifiziert in Einzelaktien investiert, der kann den Markt durchaus schlagen – sehr deutlich sogar, das haben meine beiden wikifolio in den letzten knapp fünf Jahren gezeigt.

Weltweit günstig handeln mit LYNX

Eigentlich habe ich mein LYNX-Depot nur eröffnet, um endlich in alle REITs (Real Estate Investment Trusts) dieser Welt investieren zu können. Das geht bei comdirect & Co. leider nicht (oder nur zu sehr ungünstigen Konditionen) – da REITs teilweise nicht an deutschen Börsen handelbar sind.

Doch mittlerweile schätze ich auch die anderen Vorzüge dieses in meinen Augen hervorragend Brokers!

  • Aktien handeln ab 5 Dollar / 5,80 Euro je Trade
  • Steuerstundung – die Kapitalertragssteuer wird erst mit der Steuererklärung fällig, unser Kapital kann so eineinhalb Jahre unversteuert für uns arbeiten
  • zuverlässiger Broker, guter Service, ordentliche Spreads (im Gegensatz zu Trade Republic)
  • Handel an weltweiten Börsen möglich – von New York über Toronto bis nach Singapur – alles kein Problem

Die gute Nachricht: Wenn ich dich für LYNX werbe (*), bekommst du derzeit 50 Euro Startguthaben! Was du dafür tun musst: Schick mir einfach eine Nachricht auf Facebookoder per e-Mail (thomas.brantl@yahoo.de) – ich lasse dir dann deinen persönlichen 50 Euro-Link zukommen!

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.


Älterer Post Neuerer Post