3 Strategien, die für Börsenneulinge interessant sind

Erfolg basiert immer auf den folgenden drei Schritten: Definiere ein klares Ziel – finde die passende Strategie – setze diese konsequent um, bis du dein Ziel erreicht hast. Dieser Ablauf gilt auch an der Börse. Heute möchte ich meine Gedanken bezüglich des zweiten Schrittes – der Strategie – mit dir teilen und hierbei insbesondere auf Börsenneulinge eingehen.

Da ich mich generell nur mit langfristiger Geldanlage beschäftige, haben die drei folgenden Strategien eines gemeinsam: Es handelt sich bei allen dreien um langfristige Strategien – und damit meine ich einen Horizont von zehn Jahre und mehr. Wer das schnelle Geld sucht, der ist bei mir leider falsch – sorry!

Wer wie ich allerdings langfristig denkt, für den könnten die folgenden drei Strategien interessant sein.

Die Dividendenstrategie

Viele Unternehmen verwenden einen Teil ihres Gewinns, um ihn an ihre Aktionäre auszuschütten – man nennt diese Ausschüttung Dividende. Ein Unternehmen muss das nicht tun, aber es hat sich insbesondere bei großen Konzernen eingebürgert, dass man die Aktionäre auf diesem Weg am Unternehmenserfolg teilhaben lässt. Was allerdings stark schwankt, ist die Höhe der Dividende – und die daraus resultierende Dividendenrendite.

Bei manchen Unternehmen beträgt sie weniger als 1 % – beispielsweise bei Wirecard. Bei anderen reicht sie an die 5 % heran, was zum Beispiel bei der Allianz-Aktie der Fall ist. Die Dividendenstrategie beruht darauf, auf dividendenstarke Aktien zu setzen. Wichtig: Man sollte keinesfalls nur auf die Rendite achten, sondern auch auf die Nachhaltigkeit der Dividende! 10 % Dividendenrendite bringen dir schließlich nichts, wenn das Unternehmen die Dividende im nächsten Jahr streicht und der Kurs in Folge dessen um 50 % einbricht.

Für Anfänger bietet diese Strategie in meinen Augen einen großen Vorteil: Die regelmäßigen Ausschüttungen sind wie kleine Belohnungen – und genau danach lechzt unser Gehirn. Gerade am Anfang, wenn man unsicher ist und auch einmal daneben greift, halten diese kleinen Belohnungen die Motivation hoch – ein aus psychologischer Sicht extrem wichtiger Baustein auf dem Weg zum langfristigen Börsenerfolg!

Auch ich habe übrigens zu Beginn meiner Investorenlaufbahn verstärkt auf Dividendenaktien gesetzt. Und ich denke auch heute noch, dass Anfänger diese Strategie auf jeden Fall in Erwägung ziehen sollten. Zum Abschluss der Dividendenstrategie noch ein Buchtipp: Cool bleiben und Dividende kassieren von Christian W. Röhl zeigt dir, worauf es bei Dividendenaktien ankommt und hilft dir, Dividendenfallen vor dem Kauf zu erkennen!

Amazon Link* –> Cool bleiben und Dividenden kassieren

Die Value-Strategie

Der wohl bekannteste und erfolgreichste Value-Investor aller Zeiten ist Warren Buffett – entsprechend möchte ich diese Strategie mit einem Zitat von ihm beginnen: „Kaufe einen Dollar – aber zahle höchstens 50 Cent dafür.“

Die Kernaussage ist klar: Aktien finden, deren aktueller Börsenwert unterhalb des tatsächlichen Wertes liegt. Anschließend wartet man, bis der Markt seine Fehleinschätzung erkennt und die Aktie auf ihren fairen Wert steigt. Dann verkauft man, denn beim fairen Wert angekommen ist sie ja keine unterbewertete Aktie mehr.

Die Sache klingt einfacher, als sie tatsächlich ist, denn

  • erstens stehen heute alle Daten praktisch JEDEM Investor zur Verfügung – Internet sei Dank
  • zweitens wettet man beim Value-Ansatz immer gegen den Markt – du musst also über ein tieferes Verständnis als die meisten anderen Anleger verfügen

Unterbewertete Aktien zu finden ist alles andere als einfach – wer es allerdings beherrscht, dem winken überdurchschnittliche Renditen. Ich persönliche wende die Value-Strategie nur bei einem Bruchteil meines Depots an. Vor kurzem habe ich mir die Daimler-Aktie ins Depot gelegt – sie verfolgt genau diesen Ansatz.

Wenn du diese Strategie verfolgen möchtest, dann solltest du dich auf jeden Fall tief in die Materie einarbeiten – beispielsweise mit dem Buch „Intelligent Investieren“ von Benjamin Graham – dem Begründer des Value-Investings.

Amazon Link* –> Intelligent Investieren

Der unternehmerische Ansatz

Der Großteil meiner Aktien befindet sich in meinem Depot, weil großartige Unternehmen mit einem herausragendem Management und überzeugenden Produkten hinter den Aktien stecken. Drei meiner besten Aktien zeigen dir, auf welche Unternehmen dies in meinen Augen zutrifft (in Klammern die Gesamtperformance in meinem Depot).

Apple + 208,7 %

Amazon + 174,2 %

Rational + 126,2 %

All diese Unternehmen haben es geschafft, Produkte mit enormen Mehrwert für ihre Kunden zu schaffen – das wiederum führte zu höheren Gewinnen und folglich zu stark steigenden Kursen. Wenn ich also einen Unternehmen analysiere, dann achte ich vor allem auf das Produkte und dessen Mehrwert für den Kunden. Aber auch das Management, das hinter den Produkten steckt und der Markt, in dem das Unternehmen tätig ist, spielen eine wichtige Rolle.

Und natürlich darf die Aktie nicht zu teuer sein – ein bisschen Value-Ansatz steckt also auch in dieser Strategie! Ein hervorragendes Einsteiger-Buch für diese Strategie ist in meinen Augen „Der Börse einen Schritt voraus“ von Peter Lynch. Lynch war einer der erfolgreichsten Fondsmanager seiner Zeit und verrät in seinem Buch, wie sich Privatanleger erfolgreich gegen die vermeintlichen Börsenprofis behaupten können.

Amazon-Link* –> Der Börse einen Schritt voraus

Fazit

Ich finde, alle drei Strategien haben ihre Berechtigung – aber denk immer dran: Ohne die grundsätzliche Fähigkeiten eines guten Investors wird es mit jeder Strategie schwer!

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

* Amazon Affiliate Link: Wenn du das Buch über diesen Link bestellst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diese Facebook-Seite weiter zu verbessern – für dich ist das Buch natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal auf Amazon bestellen würdest.


Älterer Post Neuerer Post