Aktienanalyse Xiaomi – was sagen uns die Zahlen?

Aktie Aktienanalysen welche Aktie kaufen Xiaomi Xiaomi-Aktie Xiaomi-Aktienanalyse

Letzte Woche habe ich einen ersten, groben Blick auf die Xiaomi-Aktie geworfen – im Fokus standen das Geschäftsmodell, das Management und die Produkte von Xiaomi. An diesen Beitrag möchte ich heute nahtlos mit einer kleinen Kennzahlenanalyse weitermachen – wenn du den ersten Artikel zu Xiaomi verpasst haben solltest, kannst du ihn hier nachlesen.

Das Wachstum von Xiaomi

Das Umsatzwachstum von Xiaomi in den letzten drei Jahren war in meinen Augen beeindruckend.

               2016                2017                 2018
            + 2,4 %            + 67,5 %             + 52,6 %

Quelle: Xiaomi Geschäftsbericht 2018

Im Schnitt ist Xiaomi damit um 37,8 % p.a. beim Umsatz gewachsen – ziemlich stabil, wenn man das mit anderen Herstellern von Smartphones vergleicht (ok, der Vergleich hinkt ein bisschen, da Xiaomi mehr als nur Smartphones herstellt).

Beim Gewinn ging's etwas volatiler zu, doch langfristig betrachtet ging's auch hier steil nach oben.

               2016          2017                2018
          + 175,7 %       + 222,7 %           - 90,2 % 

Quelle: Xiaomi Geschäftsbericht 2018

Bei einem so jungen Unternehmen wie Xiaomi mache ich mir nicht allzu viele Sorgen wegen eines Außreißers wie wir ihn 2018 beobachten konnten – das kommt vor und ist nichts ungewöhnliches.

2019 sieht übrigens was den Gewinn betrifft wieder äußerst stabil aus – operativ hat man in den ersten drei Quartalen fast 8mal soviel verdient, wie im kompletten Geschäftsjahr 2018.

Alles in allem stehen die Zeichen damit sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn auf Wachstum – das ist wichtig zu wissen, wenn es später an die Bewertung des Unternehmens geht.

Die Profitabilität von Xiaomi

In den ersten drei Quartalen 2019 war Xiaomi profitabel – von den Margen von beispielsweise Apple ist man allerdings meilenweit entfernt. Die operative Marge lag bei 6,1 %, der Return on Invested Capital betrug 6,2 %. Das ist nicht überragend – keine Frage.

Letztendlich ist dies aber das Resultat der Unternehmensphilosophie: HighTech zum fairen Preis – und daran hält sich das Unternehmen auch. So erwirtschaftete man im Jahr 2018 auf seine Hardware bezogen gerade mal eine hauchdünne Marge von nur 1 %. Die großen Profite sollen dann durch den Verkauf von Software und Werbung kommen – was bezüglich der Profitabilität natürlich auf eine Menge Wachstumspotential in den nächsten Jahren hoffen lässt.

Fazit: Xiaomi ist derzeit einigermaßen profitabel – das skalierbare Geschäft mit Software und Werbung lässt allerdings auf viel Spielraum nach oben hoffen.

Die Bilanz von Xiaomi

Hier können wir's kurz halten: Die Bilanz von Xiaomi ist blitzsauber – zum Stichtag 31.09.2019 verfügte man über mehr als dreimal soviel Cash (ja, Cash – nicht Eigenkapital!) wie man langfristige Schulden in der Bilanz stehen hatte. Das ist beeindruckend solide – wie immer das ein junges Unternehmen wie Xiaomi das geschafft hat: Hut ab!

Mein Fazit zur Xiaomi-Aktie

Die Zahlen von Xiaomi sehen vielversprechend aus – die niedrige Marge gehört zum Geschäftsmodell, weshalb ich das nicht unbedingt negativ auslegen würde. Die Xiaomi-Aktie bleibt damit weit oben auf meiner Watchlist – die nächsten Punkte sind eine Prüfung der Produkte und natürlich der Bewertung!

Wenn du mehr Details über dieses Unternehmen erfahren möchtest, dann folge mir auf Facebook!

Meine 5 Top-Aktien für 2020

Die fünf Aktien in diesem Sonderbericht stehen ganz oben auf meiner Kaufliste für 2020 – teilweise habe ich sie sogar schon im Depot! Warum mich diese fünf Aktien überzeugen? Nun, zum einen bin ich von der Qualität dieser fünf Unternehmen absolut überzeugt, zum anderen halte ich sie für massiv unterbewertet!

Das ein oder andere der fünf Unternehmen kennst du sicherlich schon – aber vielleicht hast du es noch nicht auf deinem Radar! Lass dir meinen neuesten Sonderbericht daher nicht entgehen und schlag noch heute zu – denn ich werde ihn nur zeitlich befristet zum Download anbieten!

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

Ich besitze Aktien von Apple (19.01.2020).


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar