Knapp 400 Euro Cashflow im Juni – die Dividenden sprudeln trotz Corona!

Cashflow Dividende Dividenden Juni

Einige der Unternehmen, in die ich investiert bin, haben ihre Dividende in Folge der Corona-Pandemie gekürzt oder gar komplett zusammengestrichen. Besonders getroffen hat mich dies bei Sixt, dem Tanger Factory Outlet Centers, Fielmann und Fraport – auf's Jahr hochgerechnet ist mir bei jedem dieser Investments ein dreistelliger Betrag durch die Lappen gegangen.

Und trotzdem konnte mein Portfolio im Juni einen neuen Cashflow-Rekord in 2020 markieren – knapp 400 Euro sind auf meine Konten geflossen! Woher genau die Dividenden stammten und wo es nicht so gut lief, erfährst du im folgenden Blog-Beitrag!

Aus diesen Quellen kam mein passives Einkommen im Mai

Meine Cashflows im Jahr 2020

Dividenden Aktiendepot

Infolge der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen ihre Hauptversammlungen verschoben – und damit auch ihre Dividendenzahlungen. Im Juni war es dann bei vielen Unternehmen endlich soweit: Die Dividende wurde ausgeschüttet!

Bei E.ON und Henkel flossen dreistellige Beträge auf's Verrechnungskonto, bei Rational waren's immerhin – trotz Dividendenkürzung – noch rund 50 Euro. Hinzu kamen die Quartalsdividenden von Visa und von Nvidia. Und auch von Sixt trudelte die Mindestdividende je Vorzugsaktie auf meinem Konto ein – stolze 1,50 Euro.

Macht knapp 315 Euro Dividende in meinem Aktiendepot – neuer Jahresbestwert. Und besser wird's 2020 auch nicht mehr werden, dreistellige Dividenden wird es bei meinen Aktien dieses Jahr nämlich nicht mehr geben.

Dividenden ETF-Depot

Im Juni haben zwei meiner Immobilien-ETF ausgeschüttet – mein europäischer BNP Paribas-ETF und der VanEck Global Real Estate-ETF. Hinzu kamen die Ausschüttungen eines europäischen SmallCap-ETFs und ein paar Cent aus den Restbeständen eines China-ETFs.

Auch in meinem ETF-Depot markierte der Juni einen neuen Dividendenrekord, stolze 16 Euro wanderten auf mein Verrechnungskonto bei der comdirect.

Was ETFs betrifft wird sich in den nächsten Wochen bei mir übrigens einiges tun – ich werde euch auf meinem Blog und meiner Facebook-Seite natürlich auf dem Laufenden halten!

Einen kleinen Vorgeschmack findest du auf fool.de, wo ich in den letzten drei Monaten fast nur über ETFs geschrieben habe.

Hier geht's zu meinen fool.de-Artikeln!

Dividenden REIT-Depot 

Am stärksten von der Ausbreitung des Coronavirus war mein REIT-Depot bei LYNX betroffen – sowohl was die Kursentwicklung betrifft, als auch im Bezug auf die Dividende. Und das merkte man auch im Juni wieder.

Meine REITs haben im Juni gerade einmal 26 Euro ausbezahlt – so wenig wie seit Januar nicht. Ausgeschüttet haben meine beiden monatlichen Dividendenzahler Realty Income und der Northview Apartment-REIT und mein einziger asiatischer REIT, der First Real Estate Investment Trust.

US-Reits schwächeln weiter – ein Blick nach Asien (*) könnte sich also lohnen!

Was sind REITs, warum sind sie für Dividendenfans so interessant und wie findet man die besten REITs? Alle diese Fragen werden hier in meinem kostenlosen REIT-Leitfaden beantwortet.

Ausschüttungen Exporo

Hier gab's diesen Monat nix für mich – kein Wunder: Ich habe aktuell nur zwei Investments bei Exporo. Im Juli stehen die nächsten Ausschüttungen an.

Einkünfte aus Vermietungen

Dieses Investment generiert zuverlässig Monat für Monat Cashflow: Es ist mein PKW-Stellplatz, den wir selbst nicht brauchen. Eine lukrative Sache – Parkplätze sind ins unserem Stadtteil Mangelware.

Tagesgeld boon.PLANET

Obwohl ich wie angekündigt meinen Cashbestand aktuell wieder hochfahre, sind die Zinseinkünfte auf meinem bisher größten Tagesgeldkonto boon.PLANET zurückgegangen – wie kann das denn sein?

Ganz einfach: boon.PLANET gehört zu Wirecard! Und ich habe nicht nur meine Wirecard-Aktien verkauft, sondern auch mein boon.PLANET-Konto leergeräumt. Das Vertrauen in Wirecard ist nach den Ereignissen der letzten Wochen weg, keinen Cent werde ich dort mehr lassen – völlig egal, dass mein Kapital durch den Einlagensicherungsfonds geschützt gewesen wäre.

Ausblick Juni

Der Juli wird es deutlich weniger Dividende für mich geben, einzig von der Aroundtown-Aktie erwarte ich eine etwas höhere Summe. Letztendlich dürften sich meine Dividenden in den nächsten Monaten auf um die 200 Euro je Monat einpendeln.

Dividenden sind nett – Wachstumsaktien sind besser!

Wer seine Rendite maximieren will, der sollte sich nicht allzu sehr an Dividenden klammern – denn in Wachstumsaktien steckt deutlich mehr Wachstumspotential! Die fünf folgenden Aktien sind perfekt positioniert, um von einem Megatrend zu profitieren, den viele Investoren noch nicht auf dem Schirm haben – ein genauer Blick könnte sich jetzt also lohnen!

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

(*) Affiliate Link: Wenn du dieses Produkt über meinen Link kaufst oder beantragst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern. Für dich ist das Produkt natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal über Amazon erwerben würdest.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar