Booking Holdings – und 3 weitere Aktien, die ich in den letzten Tagen gekauft habe

Booking Holding Booking.com Corona-Crash Fraport Fraport-Aktie Henkel Henkel-Aktie PayPal-Aktie

Ein blutrote Börsenwoche neigt sich dem Ende entgegen – soviel Geld wie in den letzten beiden Wochen habe ich noch nie an der Börse verloren. So schmerzlich die Verluste auch sind – als langfristig denkender Anleger gilt es rational zu handeln.

Und das bedeutet nichts anderes als günstige Gelegenheit zu ergreifen! Genau das habe ich im Laufe der Woche zweimal getan – und zwar bei den folgenden vier Aktien!

Kauf 1: Die Henkel-Aktie

Die Henkel-Aktie ist für mich einer meiner DAX-Favoriten! Die Mehrheit der Aktien befinden sich in Familienbesitz, das Unternehmen ist sehr profitabel und die Bilanz blitzsauber. Genau nach diesen Eigenschaften suche ich – insbesondere wenn es sie zum Schnäppchenpreis gibt!

Hier geht's übrigens zum Beitrag mit meinem ganz persönlichen Kursziel für die Henkel-Aktie.

Das die letzten Jahre bezüglich des Wachstums schwächer ausgefallen sind finde ich zwar nicht unbedingt schön, gehört aber irgendwo dazu – schlechtere Zeiten gibt's überall.

Kauf 2: Die Booking Holdings-Aktie

Booking Holding verdient sein Geld hauptsächlich mit der Vermittlung von Hotels, Flügen und Mietwagen – natürlich alles online. Hierzulande dürfte Booking.com den meisten ein Begriff sein – es gehören aber noch ein paar mehr Portale zur Booking Holding: Zum Beispiel Rentalcar.com, Kayak, Priceline oder Momondo.

Ich persönlich kenne und nutze ausschließlich Booking.com für meine Hotelbuchungen – meine Erfahrungen sind durchweg positiv: Top-App, eine riesige Hotelauswahl und die günstigsten Preise haben mich überzeugt – ich buche seit mehreren Monaten ausschließlich über Booking.com.

Mein Fazit zum Produkt: Ich wüßte nicht, wie man eine Hotelbuchung angenehmer gestalten könnte – gleichzeitig spart man auch noch Geld und hat eine riesige Auswahl. Das ist ein echter Mehrwert für den Kunden – ein extrem wichtiges Kriterium bei meiner Aktienauswahl!

Außerdem ist die Booking Holding klarer Marktführer, außerordentlich profitabel uns gut gemanagt.

Klar, Corona wirkt sich kurzfristig äußerst negativ auf das Geschäft von Booking.com aus – langfristig wird das Unternehmen allerdings von der wiederkehrenden Reiselust der Menschen profitieren, davon bin ich fest überzeugt!

Deshalb habe ich diese günstige Gelegenheit genutzt und mir eine weitere Booking Holdings-Aktie ins Depot gelegt!

Kauf 3: Die Fraport-Aktie

Die Fraport-Aktie hab ich bereits dreimal im Zuge des Corona-Crashs gekauft – und ich bin gerne bereit, mir noch ein paar dazu zulegen! Es gibt in meinen Augen kaum ein Unternehmen, das über ein solchen tiefen Burggraben verfügt wie die Fraport-Aktie – schließlich wird niemand so schnell im Zentrum Deutschlands einen weiteren internationalen Großflughafen aus dem Boden zu stampfen.

Den aktuellen Kursverfall halte ich für stark übertrieben – das KGV auf Basis des 2019er Gewinns beträgt gerade einmal 8,0 – und ich bin mir sicher, dass Fraport mittelfristig dieses Niveau wieder erreichen bzw. sogar übertreffen wird.

Kauf 4: Die PayPal-Aktie

Die PayPal-Aktie ist ganz frisch in meinem Portfolio – warum mir dieses Unternehmen so gut gefällt, erfährst du in den folgenden beiden Beiträgen:

Was die Kennzahlen über die PayPal-Aktie verraten

Der Burggraben der PayPal-Aktie

Corona-Crash – so mache ich weiter

Als nächstes wird in meinem Reit-Depot nachgekauft – ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

Ich besitze alle der genannten Aktien (13.03.2020).


Älterer Post Neuerer Post