10 Aktien, bei denen man extrem vorsichtig sein sollte

Daimler-Aktie Hot-Stocks Hype-Aktien Lufthansa-Aktie Peter Lynch Wirecard-Aktie

Es gibt Aktien, die stehen aus den verschiedensten Gründen im Fokus der Investoren und Finanzmedien. Sei es, weil deren Kurs massiv gestiegen ist – oder weil er eingebrochen ist.

Manchmal ist es der CEO einer Aktiengesellschaft, der immer wieder für Gesprächsstoff sorgt und die zugehörige Aktie so regelmäßig ins Rampenlicht manövriert. Und in einigen Fällen ziehen hohe Dividendenrenditen die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich.

Doch viel Aufmerksamkeit ist alles andere als ein gutes Zeichen für uns langfristige Anleger – das haben die Lufthansa-Aktie, die Daimler-Aktie und die Wirecard-Aktie in der Vergangenheit gezeigt. Viel mehr sollte man bei solchen Hype-Aktien besonders vorsichtig sein.

Die Liste des Grauens – 10 Aktien, die ich lieber verkaufen würde

Auf onvista.de gibt es eine Auflistung, die die meistgesuchten Aktien der letzten 30 Tage liefert. Für mich ein guter Gradmesser, wie sehr welche Aktien gerade im Fokus der Anleger stehen – man könnte sie auch die Top 10 der Hype-Aktien nennen.

WKN
Wirecard 747206
Lufthansa 823212
NEL ASA A0B733
TUI TUAG00
ITM Power A0B57L
Biontech A2PSR2
Allianz 840400
Daimler 710000
BASF BASF11
Deutsche Bank 514000

Stand: 08.06.2020, 11:11 Uhr 

Du wirst dich jetzt vielleicht – nicht zu Unrecht – fragen: Was will er mir denn jetzt damit eigentlich sagen?

Meine persönliche Erfahrungen mit diesen "Top-Aktien"

Nun, im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass es alles andere als ein gutes Zeichen ist, wenn eine Aktie über einen längeren Zeitraum im Fokus der Anleger steht – sprich: Sie sich unter den Top 10 der oben genannten Auflistung befindet.

Beispiel 1: Die Lufthansa-Aktie

Seit meinem Einstieg im Jahr 2018 bei der Lufthansa befand sich die Aktie regelmäßig unter den Top 10 was bedeutet: Die Lufthansa-Aktie stand fast immer im Zentrum des Interesses der Investoren.

Resultat: Satte minus 40 % auf 3-Jahressicht – ich habe mich vor ein paar Wochen von meinen Lufthansa-Aktien getrennt.

Beispiel 2: Die Daimler-Aktie

Auch die Daimler-Aktie ist seit Jahren in den Top 10 der meistgesuchten Aktien zu finden, gefühlt wird kaum über eine Aktie soviel berichtet wie über die von Daimler. Das Ergebnis ist leider ähnlich ernüchternd wie bei der Lufthansa: Auf die Sicht von drei Jahren gab die Daimler-Aktie 40 % nach.

Auch von der Daimler-Aktie habe ich mich vor kurzem getrennt.

Beispiel 3: Die Wirecard-Aktie

Spätestens seit ihrem DAX-Aufstieg grüßt die Wirecard-Aktie praktisch ununterbrochen von der Spitze dieser Auflistung. Performance der letzten zwölf Monate: – 33,5 %.

Die Wirecard-Aktie befindet sich übrigens noch immer in meinem Depot. Ich gebe aber zu, dass ich inzwischen durchaus Zweifel an diesem Investment habe. 

Versteh mich nicht falsch, sicher hat die schwache Performance dieser drei Aktien jeweils ihre ganz individuellen Gründe. Und sicher wird es auch mal die eine oder andere Aktie geben, die sich positiv entwickelt – obwohl sie eine Hype-Aktie ist.

Ich für mich persönlich habe aber fast ausschließlich schlechte Erfahrungen mit Aktien gemacht, für die sich die breite Masse der Investoren besonders interessiert. Das zeigen die Lufthansa-Aktie, die Daimler-Aktie und die Wirecard-Aktie sehr deutlich.

PS: Von meinen Top-Aktien findet man übrigens kaum einmal eine unter den Top 10 auf onvista!

Depotuebertrag_728x90

Einer der besten Fonds-Manager der Welt sieht das ähnlich

Ich kann natürlich verstehen, wenn der ein oder andere Leser sich jetzt denkt: Nur weil er mit diesen Aktien daneben gegriffen hat, müssen diese doch nicht generell schlecht sein. Nun, dazu kann ich nur sagen, dass nicht nur ich einen Bogen um Hype-Aktien mache, sondern auch einer der erfolgreichsten Fonds-Manager aller Zeiten: Peter Lynch.

"Wenn ich eine einzige Aktien nicht kaufen würde, dann wäre es die heißeste Aktie, die es gerade gibt."

Peter LynchDer Börse einen Schritt Voraus (*)

Peter Lynch spricht von der die Aktie, die gerade im Fokus steht wie kaum eine andere. Die, die plötzlich jeder kennt und sogar die Kollegen kaufen, die Aktien bisher als "Zockerei" abgetan haben. Oder eben die, die ständig in den Top 10 der meistgesuchten Aktien bei onvista auftaucht.

Lynchs klare Botschaft: Finger weg von Hype-Aktien – die Chance, sich damit die Finger zu verbrennen, ist sehr hoch! Tja – und wie geschildert bestätigen meine persönlichen Erfahrungen Peter Lynch zu 100 %.

Mein Fazit: Hör auf Peter Lynch – meide Hype-Aktien

Bei der Suche nach neuen Investments suchen wir meist nach Unternehmen, die uns in irgendeiner Form ansprechen. Man kann den Spieß aber auch umdrehen und die Aktien ausschließen, die man sicher nicht kaufen würde. Wer in den letzten Jahren auf die meistgesuchten Aktien auf onvista verzichtet hätte, dem wäre einiges an Verlusten erspart geblieben – zum Beispiel mir.

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

Ich besitze Aktien von Wirecard (09.06.2020).

(*) Amazon Affiliate Link: Wenn du ein Produkt über diesen Link bestellst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern – für dich ist das Produkt natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal auf Amazon bestellen würdest.


Älterer Post Neuerer Post