Chinesische Aktien? Diese drei sind besonders interessant!

Anta Sports-Aktie chinesische Aktien chinesische Aktien kaufen chinesischer Aktienmarkt Geely-Aktie Geely-Aktie Dividende Tencent Quartalszahlen

Chinesische Aktien? An diesem Thema scheiden sich die Geister... Während die Kritiker nur die politische Risiken sehen, denken viele Optimisten, dass praktisch jede chinesische Aktie automatisch zur Kursrakete wird.

Ich glaube, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Klar, die scheinbare Willkür der chinesische Regierung stellt ein gewisses Risiko dar, das ist nicht von der Hand zu weisen. Auf der anderen Seite wächst sowohl die Bevölkerung als auch der Wohlstand in China schneller als in den entwickelten Ländern, was für ein wunderbares, wirtschaftliches Umfeld sorgt.

chinesische Aktien

Quelle: pixabay

Ich persönlich bin eher auf der "pro chinesische Aktien"-Seite – und bin entsprechend in einige, chinesische Aktien investiert. Insgesamt betrachtet liegt mein China-Anteil am Gesamtportfolio jedoch bei gerade mal etwas mehr als 5 % – auch ich investiere also eher vorsichtig am chinesischen Aktienmarkt.

Drei besonders interessante möchte ich dir heute vorstellen – viel Spass mit den folgenden drei, chinesischen Aktien!

PS: Zwei von ihnen sind Teil meines Depots...

Chinesische Aktie 1: Die Geely-Aktie

Vor einigen Jahren sorgte der Aufsichtsratsvorsitzende von Geely, ein gewisser Li Shufu, für Aufsehen in Deutschland: Er sicherte sich völlig überraschend ein 10 %iges Aktienpaket an Daimler – und wurde damit über Nacht zum größten Daimler-Aktionär. Laut finanzen100 beträgt sein Anteil auch heute noch immer knapp 10 %.

Wer in Li Shufu eine Art Hedgefonds sieht, der verkennt, dass dieser Mann aus dem Nichts einen der führenden Autobauer Chinas geschafften hat – die Geely Holding. Ein echter Unternehmer, der weiß was er will und der auch unter schwierigsten Umständen ans Ziel kommt. Ansonsten hätte er sich wohl kaum gegen die staatlich geführte Konkurrenten behaupten können.

Hinter der Geely-Aktie steckt also ein echter Gründer, der mit allen Wassern gewaschen ist und der zutiefst mit seinem Unternehmen verbunden ist. Ein wichtiger Punkt, der meinem Eindruck nach auf kaum einen westlichen Autobauer zutrifft.

Name Geely
WKN A0CACX
Land China / Börse: Hongkong
Dividendenrendite 1,21 %
Kurs 2,26 Euro

Quellen: YAHOO! Finance, onvista.de, Stand: 04.12.2020

Die Corona-Pandemie ging auch an der Geely-Aktie nicht spurlos vorbei: Im ersten Halbjahr 2020 brach der Gewinn je Aktie um 43 % auf knapp 0,25 RMB oder rund 0,031 Euro ein. Aber: Auch in diesem für den Automarkt extrem schwierigen Halbjahr erwirtschaftete Geely einen Gewinn!

Vor Corona war Geely ein äußerst profitabler Automobilkonzern, das zeigt ein Blick auf die Eigenkapitalrenditen der letzten Jahre.

2015 12,3 %
2016 20,8 %
2017 30,9 %
2018 28,2 %
2019 15,0 %

Quelle: Geely Unternehmenspräsentation November 2020

Hinter der Geely-Aktie steckt also ein herausragender Unternehmen und ein profitables Geschäftsmodell – und darüber hinaus verfügt diese chinesische Aktie auch noch über eine blitzsauber Bilanz, was mir ebenfalls sehr wichtig ist.

Wenn du mehr über die Geely-Aktie erfahren möchtest, dann empfehle ich dir meinen Artikel auf fool.de über einen Vergleich zwischen Geely und Volkswagen. Diesen Beitrag habe ich im Jahr 2018 verfasst, kurz bevor ich mir meine ersten Geely-Aktien gekauft habe.

Warum ich die Geely-Aktie eher kaufen würde als die von Volkswagen

Fazit: Geely ist verglichen mit vielen anderen Autobauern gut durch die Corona-Krise gekommen, das spiegelt sich auch im Aktienkurs der Geely-Aktie wieder. Inzwischen bin ich mit meiner Geely-Position knapp 20 % im Plus, Dividenden unberücksichtigt.

Da meine Geely-Position relativ klein ist und ich vom Unternehmen überzeugt bin, werde ich weiter an meinen Geely-Aktien festhalten – ich werde weder kaufen noch verkaufen.

Chinesische Aktie 2: Die Tencent-Aktie

Seit Anfang diesen Jahres habe ich die Tencent-Aktie in meinem Depot, nach der Alibaba -Aktie und der Geely-Aktie war sie die dritte, chinesische Aktie in meinem Portfolio. Und bisher hat sie sich sehr positiv entwickelt: Zum Stichtag 07.12.20 steht sie mit Plus 36 % in meinem Depot – dazu kam noch eine kleine Dividende.

Name Tencent Holdings
WKN A1138D
Land China / Börse: Hongkong
Dividendenrendite 0,20 %
Kurs 62,64 Euro

Quelle: YAHOO! Finance, finanzen.net, Stand: 07.12.2020

Tencent lässt sich am besten mit dem Begriff "Internetkonzern" umschreiben. Verglichen mit unseren westlichen Pendants könnte man von einem chinesischen Facebook sprechen. Es steckt aber auch ein bisschen PayPal, Alphabet und Amazon in Tencent.

Die wohl bekannteste Anwendung von Tencent dürfte WeChat sein. Ursprünglich als Chat-Applikation gestartet kann man sie heute zum Shoppen, Bezahlen, für Essenlieferungen, Arztbesuche und vieles mehr nutzen. WeChat ist eine der meistbenutzten Apps der Welt – entsprechend bietet sie jede Menge Monetarisierungspotential. Und damit Gewinnpotential für die Tencent-Aktie!

Geely-Aktie, Tencent-Aktie, chinesische Aktien, Tencent Quartalszahlen

Quelle: pixabay

Neben WeChat ist Tencent in den Bereichen Gaming, Videoplattformen, Musik und Finanzen tätig. Eine breite Produktpalette, die von Megatrends wie einer wachsenden Bevölkerung und zunehmenden Wohlstand in China profitieren dürften. Und natürlich auch von einer immer digitaler werdenden Welt.

Dass diese digitalen Geschäftsmodelle auch in Zeiten von Corona bisher gut funktioniert haben, überrascht daher nicht – und die jüngsten Tencent Quartalszahlen liefern den Beleg hierfür.

Umsatzentwicklung Q1 - Q3 2020 + 28 %
operativer Gewinn Q1 - Q3 2020 + 34 %
Ergebnis je Aktie Q1 - Q3 2020 + 39 %

Quelle: Tencent Quartalszahlen Q3

Angesichts dieses Wachstums erscheint die Bewertung der Tencent-Aktie derzeit eher günstig zu sein. Rechnet man den Q3-Gewinn je Aktie auf's vierte Quartal hoch, kommt man auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 38, auf Basis der letzten zwölf Monate (ttm) beträgt das KGV laut YAHOO! Finance rund 55 (Stand: 08.12.2020).

Auch bei Tencent hat der Gründer übrigens seine Finger im Spiel – und das nicht nur ein bisschen. Ma Huateng, auch Pony Ma genannt, ist CEO, Aufsichtsratsvorsitzender und einer der größten Anteilseigner an Tencent: Laut Handelszeitung.ch besitzt er knapp 9 % aller Tencent-Aktien (Stand: August 2017).

Fazit: Die jüngsten Tencent Quartalszahlen haben gezeigt, wieviel Wachstumspotential in dieser Aktie steckt. Dabei ist sie trotz des Kursanstiegs in diesem Jahr noch einigermaßen moderat bewertet. Und weil auch hier ein außergewöhnlicher CEO mit "Skin in the Game" an der Spitze ist, überlege ich gerade, bei der Tencent-Aktie noch einmal aufzustocken: Diese chinesische Aktie steht aktuell weit oben auf meiner Watchlist!

Mehr über Tencent, Pony Ma und viele weitere, aufstrebende Aktien Chinas erfährst du im Buch "Chinas Bosse" von Wolfgang Hirn (*) – meinem absoluten Favoriten unter den China-Büchern!

Chinesische Aktie 3: Die Anta Sports Products-Aktie

Die einzige der drei Aktien in diesem Artikel, die aktuell nicht Teil meines Depots ist, ist die Anta Sports-Aktie. Zwar dürfte dieses Unternehmen den meisten Europäern nichts sagen, tatsächlich handelt es sich bei Anta Sports laut wikipedia allerdings um den am Umsatz gemessen weltweit drittgrößter Sportartikelhersteller der Welt (Stand: 2019).

Auch in Europa ist man vertreten, beispielsweise mit den Marken Fila, Salomon, Atomic oder der für seine Tennisschläger bekannten Marke Wilson. Die Kernmarke "Anta" ist hierzulande eher unbekannt, in China zählt jedoch zählt sie zu den führenden Herstellern von Sportartikeln.

Name Anta Sports Products
WKN A0MVDZ
Land China / Börse: Hongkong
Dividendenrendite 0,53 %
Aktienkurs 11,58 Euro

Quelle: YAHOO! Finance, Finanzen.net, Stand: 09.12.2020

Zusammenfassend kann man die Anta Sports-Aktie meiner Meinung nach durchaus in einem Atemzug mit Adidas, Nike, Puma und Co. nennen – hinter dieser chinesischen Aktien steckt ein große Nummer im Sportartikelgeschäft.

Lass uns als nächstes einen Blick auf ein paar Kennzahlen der Anta Sports-Aktie werfen, denn auch die vermögen zu überzeugen!

Umsatzwachstum 2019 + 40,8 %
Gewinnwachstum 2019 + 52,5 %
operative Marge 2019 25,6 %
Zinsdeckungsgrad 2019 163,8
Kurs-Gewinn-Verhältnis 49,09

Quelle: Geschäftsbericht 2019 Anta Sports-Aktie, YAHOO! Finance

Sowohl Gewinn als auch Umsatz konnten 2019 massiv gesteigert werden, solche Wachstumsraten findet man sonst nur bei Tech-Aktien. Gleichzeitig ist man hochprofitabel und verfügt über eine grundsolide Bilanz (mehr über den Zinsdeckungsgrad erfährst du hier). Angesichts dieses außergewöhnlichem Wachstums finde ich persönlich die Anta Sports-Aktie auch nicht zu teuer.

Anta Sports-Aktie

Quelle: pixabay

Es soll allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass es im Corona-Jahr 2020 für Anta nicht so rund läuft wie noch im Vorjahr. Der Umsatz fiel im ersten Halbjahr 2020 ein Prozent niedriger aus als im Vorjahr. Der operative Gewinn ist sogar um über 15 % gefallen. Für mich sieht deutet jedoch alles auf eine kurzfristigen Schwäche hin, langfristig sehe die Anta Sports-Aktie wieder auf dem Wachstumspfad.

Auch bei Anta Sports ist der Gründer übrigens nach wie vor in verantwortungsvoller Position tätig. Ding Shizhong hat das Unternehmen 1994 gegründet und ist heute Aufsichtsratsvorsitzender von Anta Sports. Auch bei dieser chinesischen Aktie kann man also durch von einem Unternehmen mit familiären Hintergrund sprechen.

Fazit: Wie die Tencent-Aktie steht auch die Anta Sports-Aktie weit oben auf meiner Watchlist: Schnelles Wachstum, grundsolide Bilanz, gründergeführt und mit hervorragenden Aussichten auf weiteres Wachstum – genau nach solchen Aktien halte ich Ausschau.

Mein Fazit zur Tencent-Aktie, zur Geely-Aktie und zur Anta Sports-Aktie

Alle drei Unternehmen, die ich dir in diesem Bericht vorgestellt habe, befinden sich NICHT im chinesischen Staatsbesitz. Nichtsdestotrotz müssen wir davon ausgehen, dass die chinesische Regierung auch bei diesen Unternehmen ihren Einfluss ausübt, sobald dies in ihrem Interesse liegt. Dies könnte nicht immer im Einklang mit den Interessen von uns langfristig orientierten Anlegern geschehen und stellt somit ein Risiko für uns Investoren dar.

Auch bezüglich der Bilanzierung sowie den Firmensitzen der Unternehmen (z.B. den Cayman-Inseln) besteht ein gewisses Risiko – wir westliche Investoren wissen nie so genau, inwiefern wir den uns vorgelegten Zahlen trauen können.

Wir sollten allerdings bedenken, dass der letzte, große Bilanzierungsskandal hier vor unserer Haustür passiert ist und nicht in China – nämlich in München bei Wirecard. Will sagen: Wir Investoren sind immer einem gewissen Risiko der Manipulation ausgesetzt – egal ob in Deutschland, in China oder den USA.

Ich halte sowohl Geely, Tencent als auch Anta Sports für hervorragend geführte Unternehmen, in die die Gründer über Jahrzehnte all ihr Herzblut gesteckt haben und die nur das beste für ihre Unternehmen wollen. Ich vertraue ihnen, weshalb ich bereits bei zwei der Unternehmen investiert bin, Nummer drei steht weit oben auf meiner Watchlist.

Am Ende muss natürlich jeder Investor für sich selbst entscheiden, wie er das Risiko bewertet – ich persönlich fühle mich mit meinem "kleinen" China-Anteil sehr wohl und habe mit ihnen bisher ausschließlich positive und größtenteils marktschlagende Renditen erzielt.

Alle drei hier vorgestellten, chinesischen Aktien zahlen eine Dividende. Noch mehr asiatische Aktien mit teilweise deutlich höheren Dividendenrenditen findest du im "REITs-Atlas Asien" (*) – ein Buch, dass ich ebenfalls wärmstens empfehlen kann!

Disclaimer

Für diesen Beitrag gilt – wie für alle „Aktien für jedermann“-Beiträge – der folgende Disclaimer. Bitte lies ihn dir aufmerksam durch und beachte die darin enthaltenen Ausführungen.

Ich besitze Aktien von Alibaba, Geely, Nike und Tencent.

(*) Affiliate Link: Wenn du dieses Produkt über meinen Link kaufst oder beantragst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern. Für dich ist das Produkt natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal über Amazon erwerben würdest.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar