Depot-Update – welche Aktien ich im August gekauft habe

Equity Residential-REIT iShares Developed Markets Property Yield Welche Aktien kaufen August Xiaomi Internet Services

Auch wenn viele Unternehmen aktuell teuer sind, so gibt es doch Aktien, welche man auch im August 2020 kaufen kann – zumindest sehe ich das so. Bei mir waren es ein REIT, eine chinesische Aktie und ein ETF.

welche Aktien kaufen August

Quelle: pixabay

In diesem Beitrag erfährst, welchen Titel ich warum gekauft habe – und welche zwei Wertpapiere meine Depots verlassen mussten.

Ein neuer REIT für mein Depot – der Equity Residential-REIT

Ich habe es vor kurzem ja bereits angekündigt: Aufgrund meiner überarbeiteten REIT-Strategie werde ich einige Anpassungen in meinem REIT-Depot vornehmen. Gesagt, getan – der Service Properties Trust-REIT geht in meiner persönlichen Investmentstory als das schlechteste Investment meiner Anlegerlaufbahn ein.

Alle Hintergründe zu meinem Verkauf des Service Properties-Trust findest du hier

Letztendlich sehe ich allerdings keine Alternative zu diesem Verkauf, denn ich bin mehr als skeptisch, ob dieses Unternehmen die Corona-Krise überhaupt überleben wird.

welche Aktien kaufen August, Equity Residential-REIT

Quelle: mein LYNX-Depot – handeln direkt an NYSE für nur 5 US-Dollar je Trade

Deutlich optimistischer sehe ich US-Wohn-REITs – insbesondere den AvalonBay-Communities-REIT, den Essex Property Trust-REIT und den Equity Residential-REIT. Letzteren habe ich mir Mitte August gekauft, da ich vom Management, der Bilanz und dem regionalen Fokus von diesem REIT zu 100 % überzeugt bin.

Mehr Informationen zu diesen drei REITs findest zu hier

In den nächsten Wochen werde ich mir noch den Essex Property Trust-REIT gönnen. Anschließend wird sich an die Analyse von Funkturm-REITs, Datenzentren-REITs und Logistik-REITs gemacht.

Mein Ausgangspunkt auf der Suche nach neuen REITs – der REITs-Atlas (*)

REITs sind Teil meines passiven Immobilienportfolios. Was es damit auf sich hat und welche anderen Anlagemöglichkeiten ich im Bereich Immobilien nutze, erfährst du in meinem brandneuen Premium-Bericht "Passives Einkommen mit passiven Immobilieninvestments".

Hier geht's zum Premium-Bericht "Passives Einkommen mit passiven Immobilieninvestments"

Nachkauf Xiaomi – Internet Services überzeugen!

Wer kennt es nicht – nach sorgfältiger Recherche entschließt man sich, eine Aktie zu kaufen. Und die hat nichts besseres zu tun, als am Tag nach dem Kauf erst mal kräftig nachzugeben! Langfristig unbedeutend, ganz klar – aber trotzdem irgendwie nervig. Auch mir ist das natürlich schon des öfteren so ergangen.

Beim Nachkauf der Xiaomi-Aktie ist mir erfreulicherweise genau das Gegenteil passiert. Am 25.08 für knapp zwei Euro gekauft – drei Tage später stand die Xiaomi-Aktie bei 2,53 Euro – was an einem Plus von knapp 27 % in nicht mal 72 Stunden entspricht. An dieser Stelle möchte ich allerdings nicht unerwähnt lassen, dass es sich bei meinem günstigen Einstiegszeitpunkt selbstverständlich um reines Glück handelte – ich hätte die Aktie auch für 2,53 Euro gekauft.

welche Aktien kaufen, Xiaomi Internet Services

Quelle: mein Commerzbank Aktien-Depot

Denn Xiaomi überzeugt mich einfach als Unternehmen, vor allem wegen seiner Internet Services. Dieses Segment konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2020 – trotz Corona – um 29 % steigern.

Hier geht's zu meinem ersten Xiaomi-Kauf

Da die Internet Services von Xiaomi in meinen Augen über reichlich Wachstumspotential verfügen und gleichzeitig sehr gewinnträchtig sind, werden sie in meinen Augen der Haupttreiber in Richtung 4 Euro sein – dort sehe ich persönlich die Xiaomi-Aktie in den nächsten Jahren.

Xiaomi-Aktie mit Tenbagger-Potential? Ob ich das wirklich realistisch finde, findest du hier

Das Geld für diesen Zukauf stammt einmal mehr aus dem Verkauf von Apple-Aktien. Wieder einmal hat die iPhone-Schmiede aus Cupertino binnen kürzester Zeit die 17.000 Euro-Marke in meinem Depot geknackt – eine Marke, über die ich mit einer Einzelaktie langfristig nicht kommen möchte. So habe ich mich wieder von drei Apple-Aktien getrennt – und diese teilweise in Xiaomi und seine Internet Services gesteckt.

Apple-Aktie verkaufen – die erste

Apple-Aktie verkaufen – die zweite

Nachkauf iShares Developed Markets Property Yield UCITS-ETF

Ein Teil meiner Apple-Erlöse floss in die Xiaomi-Aktie, der andere in einen meiner Immobilien-ETF – nämlich in den iShares Developed Markets Property Yield.

welche Aktien kaufen August, iShares Developed Markets Property Yield

Quelle: mein Trade Republic-Depot – Aktien und ETFs für nur einen Euro Ordergebühr handeln

Wenn du mehr Details über den iShares Developed Markets Property Yield-ETF erfahren möchtest – und in welche anderen Immobilien-ETFs ich investiert bin, dann kann ich dir an dieser Stelle meinen Premium-Bericht "Passives Einkommen durch passive Immobilieninvestments" empfehlen.

Hier geht's zum Premium-Bericht "Passives Einkommen mit passiven Immobilieninvestments"

Mein Fazit – welche Aktien man im August kaufen kann

Keine Frage – einige Aktien sind in den letzten Wochen und Monaten extrem stark gestiegen und sehen heute alles andere als günstig aus. Das gilt insbesondere für Tech-Aktien. Gerade diese bieten aufgrund schnell wachsender Märkte oder aufgrund einer hohen Skalierbarkeit allerdings auch extreme Wachstumschancen, was in einigen Fällen die aktuell hohe Bewertung rechtfertigen könnte.

Gerade in der jetzigen Marktphase sollte man über Cash verfügen – am besten, ohne dass das Kapital zinslos vor sich hinschimmelt. Bei Zinspilot (*) erhalte ich auf mein Tagesgeld derzeit attraktive 0,4 % – Beträge bis 100.000 Euro sind durch die europäische Einlagensicherung geschützt.

Die Xiaomi-Aktie ist hierfür ein wunderbares Beispiel, trotz des jüngsten Kurssprunges sehe ich bei dieser Aktie noch immer Potential. Gleichzeitig gibt es Unternehmen, deren Kurse noch immer unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden, die aus dieser Krise allerdings wahrscheinlich sogar gestärkt hervorgehen werden – zum Beispiel US-Wohn-REITs. Auch hier kann sich ein Investment in meinen Augen lohnen.

Es gibt also noch immer zahlreiche Aktien, welche man im August kaufen kann. Man muss nur viel genauer hinschauen, als das beispielsweise im März diesen Jahres der Fall gewesen ist.

Disclaimer

Ich habe den Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt – trotzdem kann ich für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Inhalte nicht garantieren. Für daraus resultierende Fehler wird keine Haftung durch den Autor oder die Seite „Aktien für jedermann“ übernommen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches Verschulden vorliegt.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich meine Meinung dar – es findet keine Anlageberatung durch mich oder die Seite „Aktien für jedermann“ statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Der Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf einer Aktie, eines Wertpapiers oder einer sonstigen Anlage dar. Jeder Anleger ist an dieser Stelle dazu aufgefordert, sich seine eigenen Gedanken zu machen, bevor eine Investitionsentscheidung trifft.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet.

(*) Amazon Affiliate Link: Wenn du ein Produkt über diesen Link bestellst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern – für dich ist das Produkt natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es ganz normal auf Amazon bestellen würdest.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar