Stabile Dividenden mit stabilen Wohn-REITs: Meine 3 Favoriten

Stabile Dividenden mit stabilen Wohn-REITs: Meine 3 Favoriten

Eigentlich sollte mein nächster REIT ja der Store Capital-REIT werden – doch dann kam Corona... Und hat ein bis dahin extrem hoch bewertetes Segment plötzlich ein gutes Stück günstiger gemacht: Wohn-REITs!

Wohn-REITs, AvalonBay-Communities-REIT, Equity Residential-REIT, Essex Properties Trust-REIT

Quelle: pixabay

Daran hat sich bis heute – Stand Mitte August 2020 – wenig geändert: Wohn-REITs werden immer noch weit unter ihren Allzeithochs gehandelt. Für mich steht daher fest: In diesem Bereich könnte ein Investment heute besonders lukrativ sein.

Wenn du wissen willst, wie ich REITs analysiere, dann ist mein kostenloser REIT-Leitfaden genau das richtige für dich – schau doch gleich einmal vorbei!

Hier geht's zum kostenlosen REITs-Leitfaden

Wohn-REIT 1: Der AvalonBay Communities-REIT

Der AvalonBay Communities-REIT besitzt Wohnimmobilien in New England, New York, New Jersey, Kalifornien und im Nordwesten der USA. Am AvalonBay-REIT gefallen mir drei Dinge besonders gut: Der Fokus auf ein Segment – nämlich Wohnimmobilien, der Fokus auf ein paar ausgewählte Metropolregionen und die Tatsache, dass dieser Wohn-REIT nicht einmal während der großen Immobilienkrise im Jahr 2008 seine Dividende senken musste.

Das lässt mich natürlich auch bezüglich der aktuellen Corona-Problematik durchaus zuversichtlich bezüglich der Verlässlichkeit der Dividende sein. Und tatsächlich wurde die Dividende im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,6 % erhöht – wahrlich keine Selbstverständlichkeit in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

Kurs 152,91 US-Dollar
Ticker / WKN AVB / 914867
gegründet 1978
Dividendenrendite 4,16 %
Verhältnis Kurs / FFO 16,7
Zinsdeckungsgrad H1 2020 5,8

Quelle: YAHOO! Finance, Stand: 12.08.2020, AvalonBay Investor Relations

Zwar sank der FFO je Aktie im zweiten Quartal 2020 um 1,3 % verglichen mit dem Vorjahresquartal. Angesichts der hohen Arbeitslosenquote im Zuge der Corona-Pandemie scheinen sich die Mietausfälle bei Wohn-REITs in Grenzen zu halten – ein starkes Zeichen für uns Investoren!

Ich habe seit März diesen Jahres Anteile des AvalonBay-REITs im Depot. Die jüngste Entwicklung bei der Dividenden beziehungsweise die Q2-Zahlen bestätigen mich in dieser Entscheidung: Ich denke gar nicht daran, auch nur eine einzige meiner AvalonBay Communities-Aktien zu verkaufen – auch wenn der Kurs gerade nicht so wirklich vom Fleck kommt.

Wohn-REIT 2: Der Equity Residential-REIT

Wie der AvalonBay Communties-REIT ist auch der Equity Residential-REIT relativ fokussiert auf einige ausgewählte Regionen: Süd-Kalifornien (vor allem Los Angeles), San Francisco, New York, Boston, Washington D.C. und Seattle. Und wie bei AvalonBay finde ich das auch bei diesem Wohn-REIT großartig!

Schmankerl oben drauf: Der Equity Residential-REIT ist quasi ein Familienunternehmen: Gründer Sam Zell ist noch heute Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. Wir Anleger können und daher sicher sein, dass die Konzernspitze langfristig denkt – genau das wünsche ich mir bei meinen Investments. 

Kurs 54,50 US-Dollar
Ticker / WKN EQR / 985334
gegründet 1969
Dividendenrendite 4,50 %
Verhältnis Kurs / FFO 15,0
Zinsdeckungsgrad H1 2020 4,0

Quelle: YAHOO! Finance, Stand: 14.08.2020, Equity Residential Investor Relations

Besonders bemerkenswert bei diesem Wohn-REIT: Trotz Corona-Pandemie verdiente man im ersten Halbjahr 2020 mehr als im Vorjahreszeitraum – der FFO legte um 3 % zu.

Die Aktie des Equity Residential-REIT hingegen notiert noch immer rund 38 % unterhalb ihres Allzeithochs, was auf eine günstige Kaufgelegenheit hindeuten könnte.

Wohn-REITs sind essentieller Bestandteil meiner Strategie für eine monatliche Dividende! Auf was ich sonst noch setze, um einen monatlichen Cashflow zu generieren, erfährst du hier

Wohn-REIT 3: Der Essex Property Trust-REIT

Der Essex Property Trust-REIT ist wie die beiden erst genannten Wohn-REITs ein regional fokussierter REIT – genau wie ich es bevorzuge. Der Essex Property Trust-REIT investiert ausschließlich in Wohnimmobilien an der US-Westküste. Santa Clara, Los Angeles, Seattle und Oakland sind die größte Standort von Essex-Immobilien in den USA. 

So profitiert das Unternehmen indirekt vom Tech-Boom im Silicon Valley – denn die gute bezahlten Mitarbeiter von Apple, Amazon, Google und Co. sind zahlungskräftige und zuverlässig zahlende Mieter!

Kurs 219,15 US-Dollar
Ticker / WKN ESS / 891315
gegründet 1971
Dividendenrendite 3,85 %
Verhältnis Kurs / FFO 16,0
Zinsdeckungsgrad H1 2020 4,3

Quelle: YAHOO! Finance, Essex Properties Trust Investor Relations

Der Essex Properties Trust-REIT musste im ersten Halbjahr 2020 einen Rückgang des FFOs um 0,6 % verglichen mit dem Vorjahreszeitraum hinnehmen. Eine stabile Entwicklung angesichts von Shut-Downs, einer hohen Arbeitslosenquote und einer vor hinsichenden Wirtschaft.

Da die Bilanz – wie bei den anderen beiden Wohn-REITs auch – grundsolide ist, könnte ein Einstieg in den Essex Properties Trust-REIT derzeit durchaus lukrativ sein: Die Aktie wird derzeit rund 33 % unterhalb ihres Allzeithochs gehandelt.

Mein Fazit zu diesen drei Wohn-REITs

Alle drei vorgestellten Wohn-REITs zeigen seit mehreren Jahrzehnten, dass sie genau wissen was sie tun. Mit einem klaren, regionalen Fokus auf Top-Lagen haben sie in der Vergangenheit tolle Renditen für ihre Anleger erwirtschaftet. Außerdem sind sie krisenresistent und verfügen über außergewöhnliche stabile Bilanzen.

Da auch sie im Zuge der Corona-Krise mächtig unter die Räder gekommen sind, könnte es sich sowohl beim AvalonBay Communities-REIT, beim Equity Residential-REIT als auch beim Essex Properties Trust-REIT aktuell um einen günstigen Einstiegszeitpunkt in absolute Top-Unternehmen handeln.

Ich jedenfalls werde mir mir im Zuge meiner überarbeiteten REIT-Strategie alle drei Wohn-REITs ins Depot holen – wenn du keinen meiner REIT-Käufe verpassen möchtest, folge mir am besten auf Facebook!

So findest du die besten Immobilienaktien

Wer auf der Suche nach verlässlichen Dividendenzahlern mit ordentlichen Renditen ist, der kommt an Immobilienaktien nicht vorbei. Wir Menschen sind auf ein Dach über dem Kopf, einen Arbeitsplatz, Supermärkte und viele weitere Arten von Immobilien angewiesen. Diese robuste Nachfrage resultiert in verlässlich fließenden Mieten und hohen Cashflows – dem perfekten Nährboden für starke Dividendenaktien. Wer jedoch nur die Dividendenrendite im Kopf hat, dem könnte das passieren, was vielen cashflow-orientierten Investoren passiert: Trotz hoher Ausschüttungsrendite hinkt deren Gesamtrendite dem breiten Markt meilenweit hinterher!

Ein gutes Beispiel für solch eine Aktie finden wir direkt vor unserer Haustür: Die Rede ist vom Hamborner REIT aus Duisburg. Zwar erfreut diese Immobilienaktie seine Anteilseigner stets mit üppigen Dividendenrenditen von um die 5 % pro Jahr. Mit einem breit gestreuten World-ETF konnte dieser REIT in den letzten 10 Jahren aber nicht ansatzweise mithalten.

Rendite Hamborner REIT letzte 10 Jahre: + 96,6 %

Rendite MSCI World-ETF letzte 10 Jahre: + 241,8 %

Quellen: onvista.de, justETF.com, Dividendenzahlungen sind in den Renditen enthalten, Stand: 01.04.2022

Jeder rational agierende Anleger wird einsehen, dass es keinen Sinn macht, nur wegen einer hohen Ausschüttungsrendite der Performance eines 0815-World-ETFs hinterher zu rennen. Das ist Zeit- und Kapitalverschwendung – da ist das Geld im erwähnten World-ETF besser aufgehoben! Den Aktionären des Hamborner REITs passierte genau das in den letzten 10 Jahren: Für eine üppige Dividendenrendite mussten sie eine signifikant niedrige Rendite im Vergleich zum breiten Markt in Kauf nehmen.

„Aber Thomas – ich liebe Dividenden und Ausschüttungen! Was soll ich da mit einem World-ETF anfangen?“

Keine Sorge, du musst natürlich nicht auf ausschüttungsstarke Titel wie Immobilienaktien verzichten. Wenn du dem breiten Markt aber nicht ständig nachrennen möchtest, dann solltest du stets einen Blick auf die wichtigsten Parameter von guten Dividenen- beziehungsweise Immobilienaktien haben! Wer auf die folgenden Kennzahlen achtet, der kann Flops wie den Hamborner REIT vermeiden:

  • Dividendenwachstum  – wichtig für die Entwicklung der Dividende und vor allem des Aktienkurses, siehe Hamborner REIT. Denn steigende Dividenden stammen meist aus steigenden Gewinnen. Und steigende Gewinne lassen Aktienkurse steigen.
  • Kontinuität – eine stabile Dividende ist eine gute Dividende und spricht für ein verlässliches Geschäftsmodell.
  • Bewertung – das beste Unternehmen der Welt ist ein schlechtes Investment, wenn wir zu viel dafür bezahlen. Das gilt auch für Dividenden- und Immobilienaktien. Du kannst zum Beispiel die aktuelle Dividendenrendite mit der historischen vergleichen. Ist die aktuelle Rendite auffallende hoch, könnte das auf eine günstige Bewertung hindeuten.

All diese Kennzahlen findest du in den bekannten Aktien- und Börsenportalen. Manchmal wirst du vielleicht den Taschenrechner in die Hand nehmen müssen, dafür stehen uns diese Informationen kostenlos zur Verfügung. Wer’s bequemer, schneller und effizienter haben möchte, der kann auf den aktien.guide zurückgreifen. In der aktien.guide-Dividenden-Analyse findest du all die erwähnten Kennzahlen – und noch mehr – von über 6.500 Aktien! So findest du in sekundenschnelle heraus, ob eine Aktie zur nächsten Hamborner REIT-Aktie werden könnte.

Vonovia Dividenden-Analyse

Quelle: aktien.guide Dividendenanalyse Vonovia-Aktie, je Punkt kann eine Aktie maximal drei Punkte erreichen. So erkennen wir sofort, ob sich die jeweilige Kennzahl im grünen Bereich befindet – oder ob wir skeptisch sein sollten. Maximal kann eine Aktie 15 Punkte in der aktien.guide Dividenden-Analyse erhalten.

Die Dividenden-Analyse ist aber noch längst nicht alles, was der aktien.guide zu bieten hat! Die Aktien mit den meisten Punkten landen in der Dividenden-Topscorer-Liste des aktien.guides: In diesem Ranking findest du die vielversprechendsten Dividendenaktien der Welt – mit nur einem Klick!

Dividenden-Topscorer aktien.guide

Quelle: aktien.guide, die Dividenden-Topscorer-Liste des aktien.guides ist der perfekte Ausgangspunkt auf der Suche nach den besten Dividendenaktien der Welt!

Die aktien.guide-Dividendenanalyse bietet dir:

  • alle relevanten Dividendenkennzahlen – kompakt zusammengefasst in einer Tabelle
  • Dividendenhistorie der letzten 10 Jahre
  • System zur Auswertung aller Daten – inklusive Punktesystem (max. Punktzahl: 15)
  • Dividenden-Topscorer-Ranking mit den vielversprechendsten Dividendenaktien der Welt

Du willst ebenfalls systematisch auf die Suche nach den besten Dividendenaktien gehen? Dann habe ich eine gute Nachricht für dich: Für mehr als 200 Aktien erhältst du über die nachfolgende Schaltfläche (*) kostenlosen Zugriff auf deren komplette Dividenden-Analysen! Selbstverständlich inklusive aller erwähnten Kennzahlen. Einfach mit deiner e-Mail-Adresse registrieren – und schon kann’s losgehen! Die Registrierung dauert keine fünf Minuten – versprochen.

Link zum aktien.guide

Mit dem Premium-Paket erhältst du für kleines Geld Zugriff auf die vollständigen Dividendenanalysen von allen 6.500 Aktien – und auf das Dividenden-Topscorer-Ranking. Der aktien.guide kann monatlich gekündigt werden. Mein Tipp: Bei jährlicher Zahlungsweise bekommst du den kompletten aktien.guide zwei Monate geschenkt!

Weltweit günstig handeln mit LYNX

Eigentlich habe ich mein LYNX-Depot nur eröffnet, um endlich in alle REITs (Real Estate Investment Trusts) dieser Welt investieren zu können. Das geht bei comdirect, Trade Republic & Co. leider nicht (warum das so ist, erfährst du in diesem Beitrag über den perfekten REITs-Broker) – und wenn doch, dann ist es deutlich teurer.

Doch mittlerweile schätze ich LYNX nicht nur wegen des breiten Handelsuniversums: In meinen Augen bietet dieser Broker zahlreiche weitere, interessante Vorteile für uns Privatanleger!

  • Aktien handeln ab 5 Dollar / 5,80 Euro je Trade
  • kostenlose Depotführung
  • Steuerstundung – die Kapitalertragssteuer wird erst mit der Steuererklärung fällig. Unser Kapital kann so eineinhalb Jahre unversteuert für uns arbeiten!
  • zuverlässiger Broker mit ausgezeichnetem, deutschsprachigem Service
  • Handel an weltweiten Börsen möglich – von New York über Toronto bis Singapur – alles kein Problem!

Ich bin nun seit über eineinhalb Jahren Kunde von LYNX (*) – und ich habe es nicht eine Sekunde bereut, mir dieses zusätzliche Depot eingerichtet zu haben.

Disclaimer

Für diesen Beitrag gilt – wie für alle „Aktien für jedermann“-Beiträge – der folgende Disclaimer. Bitte lies ihn dir aufmerksam durch und beachte die darin enthaltenen Ausführungen.

(*) Affiliate Link: Wenn du dieses Produkt oder diese Dienstleistung über meinen Link kaufst, beantragst oder dich registrierst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern. Für dich ist das Produkt oder die Dienstleistung natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es direkt beim jeweiligen Anbieter erwerben würdest. Dir entstehen auch keine sonstigen Nachteile durch die Nutzung dieses Links – kapitalistisches Ehrenwort!

Ich besitze Aktien von Apple, Amazon, dem AvalonBay Communities-REIT, dem Essex Properties Trust-REIT und dem Equity Residential-REIT  (Stand: 04.04.2021).

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.