Steigende REITs-Rendite, Tech-Aktien mit Kurseinbruch – mein Performance-Update März

REITs Rendite Tech-Aktien Kurseinbruch

Da mein letztes Performance-Update mittlerweile schon drei Monate zurückliegt, wird's mal wieder Zeit für einen Blick auf mein Portfolio! Kurz und knapp zusammengefasst: Warm um's Herz wird mir bei meiner REITs-Rendite der letzten Monate und der Performance einiger, weiterer Corona-Verlierer. Meine Tech-Aktien hingegen legten einen Kurseinbruch hin...

REITs-Rendite, Tech-Aktien Kurseinbruch

Quelle: Thomas Brantl, Blick auf Riedenburg

Einen detaillierten Blick auf die Performance einiger meiner Aktien findest du im folgenden Beitrag – viel Spaß beim Lesen!

Einen kompletten Überblick über meine Investments findest du hier

(inklusive aller Renditen, Kaufzeitpunkte und Ranking meiner besten beziehungsweise schlechtesten Aktien)

Meine wikifolios

Bevor wir einen genaueren Blick auf die Entwicklung meiner Einzelaktien werfen, möchte ich auf die Performance meiner beiden wikis eingehen. Da wäre zum einen mein TechTrends-wikifolio, zum anderen mein Top Brands-wikifolio

Trotz des Tech-Aktien Kurseinbruchs konnte mein TechTrends-wikifolio um gut 10 % im Vergleich zum letzten Performance-Update zulegen – eine stabile Entwicklung angesichts der eher ruppigen, letzten Wochen. Die annualisierte Gesamtperformance ging leicht zurück und beträgt aktuell 20,7 % p.a. (letztes Update: 20,9 % p.a.).

Mein Top Brands-wikifolio legte um knapp 5 % zu. Auch hier war die annualisierte Rendite leicht rückläufig (von 18,3 % p.a. auf 17,9 % p.a.). Da auch mein Top Brands-wikifolio relativ tech-lastig ist, waren die Folgen des Tech-Aktien Kurseinbruchs hier ebenfalls spürbar.

Logo wikifolio.com (Bild, 200x50)

Über den wikifolio-Button (*) kannst du dich kostenlos bei wikifolio anmelden und hast anschließend einen Überblick über alle Positionen meiner wikifolios. Eine direkte Verlinkung zu den wikifolios ist leider nicht gestattet, weshalb du nach beiden wikifolios mit Hilfe des Namens suchen musst.

Mehr Infos über meine beiden wikifolios findest du hier

Meine offiziellen Käufe

Trotz des Kurseinbruchs bei meinen Tech-Aktien hielten sich diese auf 3-Monatssicht recht gut – sie stehen im großen und ganzen kaum schlechter da als bei meinem letzten Depot-Update im Dezember. Einzig die Proto Labs-Aktie ( – 32,1 %) und die Xiaomi-Aktie ( – 24,4 %) haben größere Abschläge hinnehmen müssen – alle anderen Tech-Aktien hielten sich recht stabil.

Mein dritter, großer Verlierer der letzten Monate ist keine Tech-Aktie – es handelt sich um einen Nahrungsmittelkonzern: Die Rede ist von der Kerry Group, die Stand heute knapp 15 % unterhalb ihres Wertes vom Dezember notiert. Erfreulicherweise gab es ansonsten keine größeren Verluste in den letzten Monaten.

Dafür gab es umso mehr Gewinner in meinem Depot – und das waren allesamt Unternehmen, deren Aktien im Corona-Crash mächtig unter die Räder gekommen sind!

Autogrill + 18,3 %
AvalonBay Community-REIT + 20,9 %
Booking.com + 14,3 %
Boston Properties-REIT + 16,5 %
Equity Residential-REIT + 27,5 %
Essex Property-REIT + 23,7 %
Vectron + 22,6 %

Quelle: Depots des Autors

Insbesondere die Rendite meiner REITs sticht heraus! Nachdem sie sich monatelang nicht vom Fleck bewegten, gaben sie in den letzten Wochen und Monaten so richtig Gas! Gerade bei AvalonBay, Equity Residential, dem Essex Property-REIT (allesamt drei äußerst vielversprechende Wohn-REITs) und dem Boston Properties-REITs war ich zu jeder Sekunde von deren Qualität überzeugt. So fiel es mir nicht sonderlich schwer, auch während des Corona-Crashs an ihnen festzuhalten beziehungsweise sogar nachzukaufen.

Mit dem jüngsten Aufschwung bei Immobilien-Aktien ist jetzt auch meine REITs-Rendite endlich wieder im grünen Bereich angekommen – das freut mich natürlich sehr. So stimmt jetzt neben den üppigen Dividendenrenditen auch das Chartbild wieder.

Noch mehr großartige REITs findest du im REITs-Atlas – meinem Ausgangspunkt für jede REIT-Analyse. Wenn auch du dir ein dividendenstarkes REIT-Portfolio aufbauen möchtest, dann kann ich dir hierfür den REITs-Atlas wärmstens empfehlen – erhältlich als Kindle e-Book oder Taschenbuch auf amazon.de (*)!

Zwei weitere Gewinner der letzten Monate waren meine beiden "Reiseunternehmen". Zum einen die Autogrill-Aktie, zum anderen die Booking.com-Aktie. Autogrill betreibt Autobahnraststätten sowie gastronomische Einrichtungen an Flughäfen und Bahnhöfen. Dabei liegt der Schwerpunkt dieses italienischen Unternehmens keineswegs in Europa: Ein Großteil der Umsätze wird an US-Flughäfen erwirtschaftet.

Booking.com ist die weltweit führende Plattform für Hotel- und Reisebuchungen. Ich selbst nutze sie praktisch immer, wenn ich dienstlich unterwegs bin – und ich bin begeistert! Top-Preise, eine einfache und intuitive Bedienung, fabelhafter Service – ich käme gar nicht auf die Idee, über eine andere Seite oder App ein Hotel zu buchen! Entsprechend bin ich von diesem Unternehmen hellauf begeistert, als Kunde und als Aktionär.

REITs-Rendite, Tech-Aktien Kurseinbruch

Quelle: Thomas Brantl, die Booking-App ist bei meinen Dienstreisen immer mit an Board

Sowohl die Autogrill-Aktie als auch die Booking.com-Aktie profitierten von den sich bessernden Aussichten für die Reisebranche aufgrund der fortschreitenden Corona-Impfungen rund um den Globus.

Seit ihrem Corona-Tief im März hat sich die Vectron-Aktie mittlerweile fast verdoppelt. Ein gutes Stück dieses Kursgewinns wurde in den letzten drei Monaten eingefahren. Kein Wunder: Trotz Corona-Pandemie konnte der Hersteller von digitalen Kassensystemen im Jahr 2020 laut vorläufiger Zahlen 11 % mehr umsetzen als im Vorjahr. Für 2021 steht zudem die verpflichtende Einführung manipulationssicherer Kassensysteme an, was für das Geschäft von Vectron eine phantastische Sonderkonjunktur bedeuten dürfte.

Ich bin daher weiterhin positiv gestimmt was die Vectron-Aktie betrifft. Von weiteren Zukäufe sehe ich angesichts der jüngsten Kursrallye allerdings ab, meiner Meinung nach sind derzeit viele positive Entwicklungen bereits im Kurs der Vectron-Aktie eingepreist.

Hier erfährst du mehr über die Vectron-Aktie

Meine inoffiziellen Käufe

Das beste Pferd in meinem Depot heißt weiterhin Apple, auch wenn die Aktie in den letzten drei Monaten etwas nachgegeben hat und wieder unter die 600 %-Rendite-Grenze gefallen ist. Auch auf Rang zwei ist alles wie gehabt: Trotz Teilverkauf bleibt die Visa-Aktie die Nummer zwei in meinem Depot. Dahinter allerdings gab es einen Positionswechsel: Die Nvidia-Aktie zieht an meiner grünen Top-Aktie vorbei und belegt nun Rang drei.

Auch bei Visa bin ich nicht nur Aktionär, sondern Kunde. So nutzte ich seit mehreren Jahren die Amazon-Visa-Kreditkarte – und spare bei jedem Einkauf auf amazon.de bis zu 3 %! Jetzt hier kostenlos beantragen (*) und 40 Euro Startguthaben sichern!

Auch auf Rang fünf gab es einen Positionswechsel, die Amazon-Aktie ist aus meinen persönlichen Top-Five herausgefallen und wurde von der Taiwan Semiconductors-Aktie verdrängt. Eine tolle Entwicklung, die der taiwanesische Chiphersteller da in den letzten Monaten hingelegt hat! Darüber hinaus ist die TSMC-Aktie eine stabile Dividendenaktie: 1,5 % (Quelle: YAHOO! Finance, Stand: 18.03.2021), die letzte, größere Dividendenkürzung liegt bereits über zehn Jahre zurück, der Gewinn je Aktie deckt die Dividende um knapp das 2,5fache.

Alle meine Gewinner-Aktien findest du hier

Natürlich habe ich nicht nur Gewinner im Depot, es gibt auch Verlierer – und die möchte ich dir nicht vorenthalten. An der Spitze meiner Flop-Five hat sich ein REIT eingereiht – nicht alle meine REITs haben in den letzten Monaten also mit einer tollen Rendite geglänzt. Der First Real Estate Investment Trust aus Indonesien hat inzwischen ein Minus von knapp 75 % angehäuft. Bei meinem letzten Update dieses REITs sah eigentlich alles noch solide aus, leider ist die Aktie trotzdem weiter abgestürzt.

Getrennt habe ich mich im Februar von der EPR Properties-Aktie. Warum, wieso, weshalb findest du in diesem Beitrag. Ansonsten hat die Autogrill-Aktie meine Flop-Five aufgrund der jüngsten Rallye beinahe verlassen und belegt nun nur noch den fünften Platz. Neu hinzu gekommen ist dafür die Beyond Meat-Aktie, die sich weiterhin schwer tut.

Und auch meine Verlierer-Aktien findest du hier

Mein Fazit zu meiner Performance in den letzten drei Monaten

Tolle REITs-Rendite, Kurseinbruch bei Tech-Aktien – so schnell wendet sich das Blatt... In 2020 lief es nämlich genau anders herum, da haben vor allem Tech-Aktien für neue Höchststände in meinem Depot gesorgt. Mein Fazit aus den letzten Monaten beziehungsweise den letzten beiden Jahren: Egal ob Tech oder Old Economy – Qualität setzt sich am Ende durch!

Statt sich auf Branchen, Trends oder kurzfristige Entwicklungen zu konzentrieren, sollte bei langfristig denkenden Unternehmen vor allem eine Sache im Vordergrund stehen: Die Qualität der Unternehmen hinter der Aktie.

In meinem Buch "Passives Einkommen mit passiven Immobilieninvestments" findest du alle Details meiner REITs-Strategie, welche Immobilien-Crowdinvesting-Plattformen ich mit welcher Strategie nutze und welche Immobilien-ETFs ich meinem Depot beigemischt habe.

Dieses Buch ist also genau das richtige für Cashflow-Fans: Zögere nicht und sichere es dir als Taschenbuch auf amazon.de (*) oder als e-Book-Download hier auf meiner Homepage!

Disclaimer

Für diesen Beitrag gilt – wie für alle „Aktien für jedermann“-Beiträge – der folgende Disclaimer. Bitte lies ihn dir aufmerksam durch und beachte die darin enthaltenen Ausführungen.

(*) Affiliate Link: Wenn du dieses Produkt oder diese Dienstleistung über meinen Link kaufst, beantragst oder dich registrierst, bekomme ich eine Provision, die mir dabei hilft, diesen Blog weiter zu verbessern. Für dich ist das Produkt oder die Dienstleistung natürlich trotzdem nicht teurer, als wenn du es direkt beim jeweiligen Anbieter erwerben würdest. Dir entstehen auch keine sonstigen Nachteile durch die Nutzung dieses Links – kapitalistisches Ehrenwort!


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen